Tourismusmanagement NC / Numerus Clausus für ein Tourismus Studium

Bewerbung fürs Studium - NCDer Begriff „Numerus Clausus“ ist für viele Studieninteressenten eine Art Alptraum-Begriff. Denn der NC entscheidet darüber, ob man sich für das Studium einschreiben kann oder eben leider nicht. Allerdings gibt es viele Gerüchte und Unwahrheiten, die sich um den NC ranken. Mit diesem Artikel wollen wir Licht ins Dunkel bringen.

Tourismusmanagement NC – Nicht immer notwendig

Wie du auch der unten folgenden Auflistung der Irrtümer entnehmen kannst, gibt es nicht für jeden Studiengang einen Numerus Clausus. Das gilt auch für ein Studium im Bereich Tourismusmanagement bzw. Tourismuswirtschaft. Wer ein Tourismus Studium beginnen möchte, hat auch mit nicht so guter Abinote realistische Chancen auf einen Studienplatz. Wichtig ist aber, flexibel zu sein und sich nicht von vornherein auf eine Stadt, egal ob Berlin, Hamburg, Köln etc, festzulegen.

Zudem wird diese Art der Zugangsbeschränkung auch nur von staatlichen Hochschulen angewendet. Im Studiengang Tourismusmanagement an der Hochschule Bremen müssen Bewerber unter anderem ein achtwöchiges Praktikum und eine Schulnote von mindestens 3,0 in Englisch vorweisen, um immatrikuliert zu werden. Private Hochschulen hingegen wählen ihre Studierenden über eigene, individuelle Zulassungsverfahren aus. Du solltest dich bei deiner Suche nach dem richtigen Tourismus Studium also ausführlich auf der Webseite der Uni bzw. FH umschauen bzw. die Studienberatung kontaktieren.

SRH Riedlingen Tourismus

Beispielwerte vergangener Semester (Auswahlgrenzen / Grenznoten)

In der folgenden Auflistung haben wir einige NC-Werte von Studiengängen wie Tourismusmanagement, Tourismuswirtschaft und ähnlichen Studienangeboten zusammengestellt. Bitte beachte, dass dies Werte aus der Vergangenheit sind und nicht zwingend so in den nächsten Semestern wiederkehren. Es sind also nur Richtwerte für die zulassungsbeschränkten Studiengänge.

Hochschule (Uni / FH) Erforderlicher NC für Studium
Hochschule Zittau-Görlitz 2,8 oder 4 Wartesemester (WS 2012/2013)
Hochschule Bremen keine Angaben
Hochschule Heilbronn 45 Punkte im Auswahlverfahren (SS 2013)
Hochschule Kempten 2,4 oder 6 Wartesemester (WS 2012/2013)
Ostfalia HS 2,7 oder 3 Wartesemester (WS 2012/2013)
HDU Deggendorf 2,4 oder 8 Wartesemester (WS2012/2013)
Fachhochschule Westküste 2,2 – 3,5 (WS 2011/2012)
Hochschule München 2,5 (SS 2013) / 2,1 (WS 2012/2013)
Jade Hochschule 2,9 (WS 2012/2013)

SS = Sommersemester / WS = Wintersemester

Die jeweils aktuellen NC-Werte findet man auf den Webseiten der Hochschulen, entweder im Bereich „Bewerbung“ oder direkt bei den Infos zum Studiengang. Leider muss man manchmal etwas suchen, da die Bezeichnung nicht einheitlich “NC” ist, sondern die Werte z.B. auch unter “Grenznoten” oder “Zulassungsbeschränkungen” zu finden sind.

Die vier häufigsten Irrtümer

Irrtum beim NCWie angesprochen, gibt es zahlreiche falsche Informationen, die durch die verschiedenen Internetforen geistern oder von Freunden erzählt werden. Grund ist oft, dass sich die entsprechenden Personen nicht richtig mit dem Thema beschäftigt haben und daher „Halbwissen“ weitergeben. Damit du nicht dazu gehörst, gibt es hier eine Liste der vier häufigsten Irrtümer.

Eine Zulassung erfolgt nur über den NC/ die Abinote
Sicherlich ist die Abi-Durchschnittsnote das wichtigste Kriterium, wenn es darum geht, ein Tourismus Studium mit begrenzten Studienplätzen aufzunehmen. Allerdings kommen bei der Auswahl auch noch andere Kriterien wie z.B. eine Behindertenquote oder eine Quote für Bewerber mit Wartesemestern zum Tragen. Die Uni Halle hat das auf Ihrer Webseite sehr gut erklärt. http://www.uni-halle.de/ortsnc/#anchor2049189

Wartesemester verbessern den NC
Dieses Gerücht gibt es auch schon lange. Viele Studieninteressenten denken, dass sich ihr NC verbessert, wenn sie Wartesemester einlegen. Für jedes Semester sinkt der eigene NC um 0,1 Punkte, lautet die allgemeine Meinung. Das stimmt nicht. Der Zusammenhang ist hier ein anderer: Ein bestimmter Teil der Studienplätze (meist 15-20%) wird für Bewerber aus der Warteliste reserviert. Und je höher die Anzahl deiner Wartesemester ist, desto weiter oben stehst du auf der Liste und desto größer sind die Chancen, den ersehnten Studienplatz auch zu bekommen.

Die Hochschule legt den NC frühzeitig fest
Der Numerus Clausus wird immer nach dem Ende der Bewerbungsfrist festgelegt. Wer einen Studienplatz bekommt, hängt nämlich vor allem von der Menge und Qualität der konkurrierenden Bewerbungen ab. Daher ist die Frage „Welchen NC hat Tourismusmanagement an der Hochschule München“ nur begrenzt hilfreich, weil man dadurch nur den NC des vergangenen Semesters erfahren kann. Es kann also theoretisch sein, dass der Numerus Clausus in dem Jahr, in dem du dich für das Tourismus Studium an der Hochschule München bewirbst, auf einmal viel höher oder viel niedriger ist.

Jeder Studiengang hat einen NC
Wie alle anderen aufgeführten Irrtümer stimmt auch dieses Gerücht nicht. Es gibt in Deutschland auch zahlreiche Studienfächer, in die man sich ohne weitere Eignungsprüfung direkt einschreiben kann. Wenn du die vorangegangenen Punkte aufmerksam gelesen hast, wirst du jetzt auch wissen, wieso das so ist: Die Studiengänge haben mehr Studienplätze als Bewerber. Es ist also wie eigentlich überall im Leben: Wenn es mehr Interessenten gibt, als Angebote (in diesem Fall freie Studienplätze) vorhanden sind, dann muss anhand von Kriterien bestimmt werden, wer das Angebot nutzen darf. Und dann kommt wieder der Numerus Clausus ins Spiel.

Nicht beunruhigen lassen

Wichtig ist, dass man sich nicht schon im Vorhinein abschrecken lässt. Der Tourismusmanagement NC ist nicht an jeder Hochschule unerreichbar und bei privaten Anbietern wird die Zulassung sowieso anders geregelt. Also solltest du dir zunächst aus unserer Datenbank die passenden Hochschulen heraussuchen und dann herausfinden, ob dort im vergangenen Semester ein NC für Tourismus / Tourismusmanagement aufgestellt wurde.

Empfiehl uns weiter: