Lehrbücher & Buchempfehlungen zu einem Tourismus Studium

Ohne Bücher kommt man selten durchs Studium. Aber welche Bücher sind für ein Studium im Bereich Tourismus gut geeignet bzw. welche Bücher werden an den Unis und FHs in der Lehre benutzt? Wir haben passende Bücher für das Studium zusammengestellt. Die nachfolgende Übersicht beinhaltet verschiedene Arten von Büchern: Zum einen findest du Lehrbücher für die Verwendung im Studium, zum anderen allgemeingültige Bücher zur Touristik, die sich auch zur Lektüre vor der Studienwahl eignen. Am Ende der Seite haben wir zudem ein paar Tipps zum Lernen aus Büchern zusammengefasst.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg beim Lernen.

Management von Tourismusunternehmen

Buch Management TourismusunternehmenBetriebliche Funktionsbereiche im Gleichgewicht zu halten und gut zu jonglieren, um aus dem perfekten Zusammenspiel ein Ganzes werden zu lassen: Das ist das Management von Tourismusunternehmen. Unzählige Fallbeispiele aus der Tourismusbranche und theorienbasierte und empirisch untermauerte Überlegungen, sind in diesem Buch vereint, welches das Management rund um Organisation, dem Personal und Finanzen von Reiseermittlern und -veranstaltern und deren Besonderheiten handelt.

Eine breite und allgemeine Einführung wird bewusst nicht gegeben; diese Lektüre befasst sich grundlegend mit besonderen, einzelnen, interessanten und spezifischen Problembereichen des Tourismusmanagements und versucht eine Lösung zu veranschaulichen.

Management von Destinationen

Buch Management DestinationenDieses Buch basiert auf einheitlichen und konzeptionellen Grundlagen, welche das Thema Destinationsmanagement großräumig behandeln. Ein Beitrag für die Tourismustheorie soll so geleistet werden. Die Behandlung und Entwicklung von Thesen in Hinsicht auf den Verlauf und der Beeinflussung der Wettbewerbsfähigkeit der Destination und die begriffliche Erklärung bilden die Grundlage dafür. Ein Anwendungsbeispiel als Anregung im praktischen Umgang ist ebenfalls in diesem Buch verankert.

Tourismusmanagement

Buch TourismusmanagementDer Autor hat eigenhändig am Rahmenstoffplan für Tourismusfachwirte des DIHK mitgewirkt, welcher für die Gliederung und die Stoffauswahl dieses Übungs- und Lehrbuches mitverantwortlich ist. Zusätzlich wurden Inhalte von Vorlesungen der bedeutendsten Fachhochschulen und Akademien analysiert und eingearbeitet. Folgende Themen werden z.B. behandelt: Tourismusgrundlagen, Reiseveranstalter und -vermittler, Verkehrsträger, Destinationen, Gastgewerbe und Managementstrategien im Bereich Tourismus. Übersichtliche, kompakte und praxisorientierte Form sind für dieses Buch kein Fremdwort. Das Lernen wird durch Grafiken, Tabellen und viele Struktogramme vereinfacht. Aufgaben mit ihren Lösungen sind auf dem blauen Papier zu finden.

Tourismusmanagement

Buch TourismusmanagementDiese Buch macht es möglich, sich mit den Problemen und auch Grundlagen der Tourismuswirtschaft auseinander zusetzen. Wichtige volks- und betriebswirtschaftliche Inhalte aus dem Bereich Tourismus werden in Hinblick auf ihre gegenseitigen Abhängigkeiten dargestellt. Doch auch die funktionalen Zusammenhänge werden offen gelegt.Das moderne Informationsmanagement spielt dabei von großer Wichtigkeit. Egal, ob als studienbegleitendes Buch,zur selbstkritischen Kontrolle und Vorbereitung auf die Prüfung oder zum Selbststudium: Alles ist möglich, da jedes Kapitel über themenbezogene Aufgaben verfügt. Im letzten Teil des Buches befinden sich die Lösungsvorschläge.

Touristikmanagement 1 – Beschaffungsmanagement

Buch TouristikmanagementDie wichtigsten Funktionen eines jeden Touristikunternehmens sind in diesem ersten Band des zweiteiligen Werkes zusammengestellt. Managementaufgaben unter der Berücksichtigung mittelständischer und kleiner Unternehmen sind Gegenstand dieser Lektüre. Aber auch die Behandlung des Leistungsbezuges bei Beförderungsunternehmen, Agenturen und Hotels, sowie die Entwicklung eines Marketingansatzes der Beschaffung gehören dazu. Die Probleme des interkulturen Managements im Tourismus werden ebenfalls erstmals angesprochen. Der Interessierte lernt viel über die Umsetzung von strategischen Konzepten in die betriebliche Praxis und die wichtigsten Funktionsbereiche der Tourismusunternehmen kennen.

Touristikmanagement 2 – Qualitäts-, Produkt-, Preismanagement

Buch Touristikmanagement2Der Inhalt des zweiten Bandes dieses zweiteiliges Werkes lässt sich wie folgt beschreiben: sind eine Produktanalyse von Reisedienstleistungen, Darstellung von Strategien und Instrumenten der Qualitätspolitik, Produktpolitik im Zusammenspiel mit Programmplanung und Markenführung sowie kostenrechnerische und verhaltenswissenschaftliche Aspekte des Preismanagements. Dieses Buch überträgt in seinem Konzept den derzeitigen Stand der betriebswirtschaftlichen Forschung auf den Bereich der Touristik und arbeitet dabei Konsequenzen der Tatsache besonders heraus, dass Reisen Produkte zu einem sehr hohen Anteil persönlicher Dienstleistungen sind. Ein weiterführendes Vertiefungsstudium soll das umfangreiche Verzeichnis der wichtigen in- und ausländischen Literatur erleichtern.

Reiseveranstaltung

Buch ReiseveranstaltungAlle wichtigen Punkte von Pauschalreisen werden in diesem Standartwerk, welches seit 1993 und durch ausgewiesene Experten erscheint, beleuchtet. Neben den allgemeinen Konzepten von (Flug-)Pauschalreisen, werden hier Besonderheiten der Besteuerung von Reiseveranstaltern, Revenue- und Cash-Management, Marketing und Reisebürovertrieb, sowie Fragen des Reiserechts behandelt. Bestimmte Arten von Pauschalreisen werden ebenfalls vorgestellt: Kreuzfahrten, Studienreisen, Cluburlaubs- und Incentvie-Reisen gehören dazu.

Egal, ob als Nachschlagewerk für Veranstalter eines Reisebüros oder als Lehrbuch für Tourismusstudenten: Das Buch “Reiseveranstaltung” ist für beide Sparten unersetzlich.

Tourismuslehre

Buch TourismuslehreTourismus wird in diesem Buch als Wirtschaftsbereich, aber auch als ein gesellschaftliches Phänomen betrachtet, welches unter einem ökologischen Blickwinkel steht. Systemtheoretische Ansätze sind Grundlage für dieses Lehrbuch. Die nachfolgenden Subsysteme werden jedoch gesondert betrachtet: Verkehr, Destination, Nachfrage und Reisemittlung. Eine leicht nachvollziehbare und didaktische Struktur ist damit schnell in dieser Lektüre gefunden. Das Verständnis wird durch leicht einprägsame Darstellungen, durchgehende Bezüge zum Grundmodell und klare Begriffsdefinitionen vereinfacht. Planungs- und Entscheidungsansätze werden handlungsorientiert aufgeschlüsselt, denn jeder Teil ist mit einer Fallstudie untermauert.

Lexikon Tourismus

Buch Lexikon TourismusDies ist ein Lexikon für alle Tourismusbereiche. Wichtiges Wissen der verschiedenen Branchen, die den Bereich Tourismus erst ermöglichen, sind in diesem Lexikon zusammengeführt. Ein umfangreiches Wissen zu Flughäfen, Fluggesellschaften, Reiseveranstaltern, Reisebüros, Hotellerie, Gastronomie, Reservierungssystemen, Tourismusorganisationen usw. werden vermittelt. Dabei erfolgt die Erklärung in Form von längeren Artikeln oder umfangreichen Stichworten. Durch zentrale und für das Verständnis unumgängliche betriebswirtschaftliche Einträge werden die Erklärungen ergänzt. In den aufgeführten Stichworten werden jedoch auch die sozialen Aspekte des Reisens, psychologische Momente und die volkswirtschaftliche Bedeutung des Tourismus, reflektiert.

Nicht weniger als siebzig Experten unterschiedlicher Herkunft haben bei diesem Lexikon als Autoren mitgewirkt und es zu einer Lektüre gemacht, welche in Beruf und Studium vielversprechend anwendet werden kann.

Grundlagen des Tourismus

Buch Grundlagen des TourismusFünf umfangreiche Module umfasst dieses Buch:
(1) Waldemar Berg: Einführung Tourismus
(2) Axel Schulz: Grundlagen Verkehr im Tourismus
(3) Marco A. Gardini: Grundlagen der Hotellerie und des Hotelmanagements im Tourismus
(4) Torsten Kirstges: Grundlagen des Reisemittler- und Reiseveranstaltermanagements
(5) Bernd Eisenstein: Grundlagen des Destinationsmanagements

Charakteristika und Wirkungsweisen im Tourismus, sowie die komplexen volkswirtschaftlichen Effekte, sind in diesem Lehrbuch zusammengefasst. Zusätzlich wird auch noch auf die Notwendigkeit einer gezielten Tourismuspolitik, unterschiedlichen Interessenvertretungen und der Vernetzung mit anderen Wirtschaft- und Industriezweigen eingegangen. Auch Managementtechniken (z.B. Lean-, Krisen- und Projektmanagement) aus dem Bereich Tourismus, sowie jegliche Akteure, die in den unterschiedlichen Segmenten des soeben genannten Bereiches tätig sind, werden vor- und auch dargestellt.

Eine strukturierte Einführung in die wichtigen Punkte des Schiffs-, Bahn-, Straßen- und Luftverkehrs wird ebenfalls gegeben. Die bedeutendsten operativen Bereiche, sowie die Managementaufgabe von Verkehrsbetrieben werden vorgestellt. So ist es möglich, den Verkehr auf der Straße, in der Luft, auf der Schiene und auf dem Wasser aus touristischer Perspektive darzustellen und in einem einzige Werk zusammen zuführen.


Tipps zum Lernen aus (Lehr)Büchern

Lerntipps BücherWährend des Studiums werden dir mit Sicherheit Fächer begegnen, für die man viel aus Büchern (z.B. den oben genannten) lernen muss. Und prinzipiell wird man für fast jedes Fach vor den entsprechenden Klausuren auch nochmal in Lehrbüchern nachschlagen. Aber wie lernt man eigentlich effektiv? Wir haben vier Tipps zusammengestellt:

Vor dem Einschlafen lernen

LerntippWusstest du, dass das Gehirn im Schlaf weiterarbeitet und die am Tag gelernten Dinge dann vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis schiebt? Das passiert allerdings nicht mit allen Dingen, sondern nur mit denen, die das Gehirn auch für speichernswert hält. Wenn du deinen Lernerfolg optimieren willst, dann solltest du abends lernen und nach dem Lernen möglichst schnell ins Bett gehen und schlafen. Falls du nämlich nach dem Lernen z.B. noch einen Gruselfilm guckst oder dich mit deinem Partner streitest, verarbeitet das Gehirn im Schlaf eher diese Informationen und die gelernten Inhalte werden nicht so gut gespeichert.

Bücher schnell, aber effektiv lesen

LerntippWenn du einer derjenigen bist, die immer auf die letzten Minute lernen und dann feststellst, dass du noch ein sehr ausführliches Lehrbuch lesen musst, kann dir eine besondere Technik helfen: Das Speed-Reading. Diese Technik wurde in den 1950er Jahren an Universitäten eingeführt – kommt also wirklich aus der Uni-Welt.

Wer Speed-Reading beherrscht, kann ein Buch in der doppelten oder dreifachen Geschwindigkeit lesen und behält trotzdem die wichtigen Infos. Allerdings kann man Speed-Reading nicht mal eben so lernen, sondern sollte sich damit schon etwas länger beschäftigt haben. Aber wer es dann kann, wird sich über die Erleichterung freuen. Tipps findet man z.B. unter http://speedreading-lernen.com.

Aufgeschriebenes behält man besser

LerntippDu musst ein Lehrbuch oder die Vorlesungsunterlagen durcharbeiten und befürchtest, die einzelnen Infos zu schnell zu vergessen? Dann schreib dir die wichtigen Punkte handschriftlich (!) auf. Das Tippen am Computer hilft nicht, wie Studien gezeigt haben. Also: Blatt Papier und Stift nehmen. Der Grund ist, dass der Kopf sich intensiver mit den Inhalten beschäftigt, wenn du sie nach dem Lesen auch nochmal aufschreibst.

Bewegung hilft beim Lernen

LerntippNatürlich lernt man meistens am Schreibtisch. Denn wie sonst sollte man die verschiedenen Lernunterlagen vernünftig und übersichtlich ordnen. Also: Beim Vokabeln lernen durchaus mal im Kreis laufen.

Was übrigens auch hilft: Wenn du dir ganz abstrakte Lerninhalte mit Bewegungen merkst bzw. sie damit verknüpfst. Das steigert die Wahrscheinlichkeit, dass dein Gehirn sich diese Inhalte über einen längeren Zeitraum merken kann.

Empfiehl uns weiter: