Schwerpunkte im Tourismus Studium – Tourismus-Marketing

Schwerpunkte im Steckbrief:

Destinationsmanagement Destinationsmanagement Tourismus-Marketing Tourismus-Marketing Reisemittler Reisevermittler Reiseveranstalter/ Reisevermittler


Studienschwerpunkt Tourismus-Marketing

Studium TourismusmarketingIn den letzten Jahren hat sich der Reisemarkt entscheidend verändert. Eine Vielzahl von Buchungen, ob einfache Hotelreservierungen oder Urlaubsreisen, werden heute vom Kunden selbst im Onlinebereich getätigt. Das Verkaufsmodell Reisebüro befindet sich im Wettbewerb mit reinen e-Commerce-Portalen, Direktvertrieben und etablierten Reiseunternehmen. Strategisches Wissen um das verkaufs- und kundenorientierte Handeln ist immer noch die Basis eines erfolgreichen Unternehmens. Allerdings haben sich Technik und Fokus des Tourismus-Marketing verschoben

Die Reiseanbieter müssen vor allem darauf reagieren, dass heute so gut wie jeder Punkt der Welt bereist werden kann. Damit wird die Erfahrung von Exotik, Abenteuer oder Entspannung für jeden erreichbar. Nicht mehr nur die Reise allein steht im Mittelpunkt, sondern der Mehrwert, der sich daraus ergibt. Dies zu kommunizieren ist die größte Herausforderung, denen sich die Mitarbeiter in den Marketing-Abteilungen der Tourismusbranche stellen müssen.

Wo kann ich Tourismus-Marketing studieren?

Tourismus-Marketing gibt es an verschiedenen Unis, FHs und Akademien und in unterschiedlicher Ausprägung:

SRH Riedlingen Tourismus

Abschluss Bachelor

Schwerpunkt Tourismus-MarketingIm Grunde genommen beinhalten fast alle Tourismusmanagement-Studiengänge Grundlagen des Tourismus-Marketings. Wer später aber im Marketing eines Tourismus-Unternehmens arbeiten möchte, sollte sich auch darauf spezialisieren. An der Hochschule Bad Honnef – Bonn (IUFH) steht dafür beispielsweise das Modul “Tourism-Marketing & Sales” zur Auswahl. An der EBC-Hochschule belegst du dafür das Modul „Touristikmanagement“. Auch sind die „Methoden der Marktforschung“ ein weiterer wichtiger Baustein für eine berufliche Perspektive im Touristik-Marketing. Um herauszufinden, wie die Schwerpunkte innerhalb des Studiums gesetzt werden können, musst du dir das Curriculum der einzelnen Studiengänge und Hochschulen anschauen. Das Infomaterial kannst du dir beispielsweise hier bei den Unis, FHs und Akademien bestellen. Damit du den richtigen Studienschwerpunkt finden kannst, hilft dir nur der direkte Vergleich.

Abschluss Master

Wer nach dem Bachelorabschluss noch einen Masterstudiengang belegen möchte, der findet beispielsweise im Studiengang „Marketing-Management im Tourismus“ des Baltic College das passende. Studierende werden hier tiefgreifend auf eine leitende Tätigkeit im Tourismus-Marketing vorbereitet. Damit die Absolventen auf ihre zukünftigen Aufgaben gut vorbereitet sind, belegen sie Vertiefungsmodule wie

  • Destinationsmarketing
  • Reiseveranstaltermarketing
  • Marketing des Beherbungsgewerbes.

Praxis-/Auslandsemester und Fremdsprachen

AuslandssemesterWer in der Tourismusbranche arbeiten möchte, muss sich darauf einstellen, dass er zumindest eine Fremdsprache fließend beherrschen sollte. In aller Regel wird das Englisch sein. Wer aber ein besonderes Talent zum Sprachen lernen hat, kann sich natürlich auch während seines Studiums fortbilden. Der Anteil der fremdsprachigen Veranstaltungen fällt innerhalb des Studiums unterschiedlich aus. Bei einem internationalen Tourismus-Studiengang wie z.B. an der CBS, werden alle Veranstaltungen in Englisch abgehalten. Natürlich gibt es auch Studiengänge, bei den denen der Anteil geringer ausfällt. Wer auch noch einen Masterabschluss anstrebt, wird dort in vielen Fällen mit weiteren Fremdsprachen in Berührung kommen. Sprachkurse in Französisch und Spanisch gehören oft zum Studienplan dazu.

Auch bei den Vorgaben zu Auslandspraktika und Auslandsemestern unterscheiden sich die Studienanbieter sehr stark. Viel wird hier auf deine Eigeninitiative ankommen. Lass dich an den Hochschulen beraten, wie du ein Auslandssemester in den Ablauf des Studiums integrieren kannst. Es kann sich in Bezug auf deine Sprachkenntnisse und deine Persönlichkeitsentwicklung nur als vorteilhaft herausstellen, einmal im Ausland gelebt und studiert zu haben. Anbieter wie die International Business School Lippstadt integrieren das Auslandssemester für jeden Studierenden formal in das Curriculum.

Für wen ist ein Tourismus-Marketing Studium geeignet?

Eignung für StudiumBachelorstudiengänge im Tourismusmanagement bereiten auf einen Berufseinstieg in die Tourismus-Branche und sind dementsprechend breit gefächert. Echtes Nischenwissen wird bei den Studiengängen nicht vermittelt. Der Vorteil daran ist, dass der Absolvent auf eine relativ breite Arbeitsmarktnachfrage trifft. Wer aber direkt im Touristik-Marketing arbeiten möchte, sollte sich mit Praktika und der richtigen Studienspezialisierung eine gute Ausgangsbasis schaffen. Potentielle Arbeitgeber sind beispielsweise Stadtmarketinggesellschaften, Tourismus-Referate in Behörden und nachgeordneten Verwaltungen oder die Marketingabteilungen der Tourismus-Unternehmen.

Du willst mehr erfahren? Hier gibt es ein Interview mit einer Beschäftigten im Tourismusmarketing einer Stadt.

In unserer Datenbank findest du zudem alle Tourismus-Studiengänge. Klick dich durch.

Empfiehl uns weiter: