Fernakademie Touristik – Geprüfter Tourismus-Fachwirt (IHK)

Abschluss:
Geprüfter Tourismus-Fachwirt (IHK)

Die Anforderungen an Führungskräfte in der Touristikbranche sind vielfältig. Neben fundierten wirtschaftlichen Fachkenntnissen und umfangreicher Handlungskompetenz für die Bewältigung von unternehmerischen Aufgaben und Geschäftsprozessen wird fundiertes touristisches Fachwissen benötigt. Mit unserer Aufstiegsqualifizierung zum „Geprüften Tourismusfachwirt“ (IHK) bereiten sich die Absolventen per Fernstudium auf eine verantwortliche Führungsposition in der Tourismusindustrie vor. Sie verbinden damit ihre praktische Berufserfahrung mit einem umfassenden, praxisnahen Fachwissen. Mit dem Abschluss „Geprüfter Tourismus-Fachwirt“, erwirbt der Absolvent den akademischen Grad „Bachelor Professional“ (CCI).


Studienverlauf:
Fernakademie TouristikDas Fernstudium ist auf eine durchschnittliche Studiendauer von 18 bis 24 Monaten angelegt und schließt mit der Prüfung vor der IHK ab. Der Studienbeginn ist variabel, er kann jederzeit erfolgen. Auch ein Studium aus dem Ausland ist ohne zusätzliche Gebühren möglich.

Die Inhalte werden in Form von 18 Lehrbriefen vermittelt, der Lernerfolg durch schriftliche Einsendeaufgaben und praxisnahe, handlungsorientierte Fallstudien überprüft und sichergestellt. Darüber hinaus steht ein kompetenter Studienbegleiter jedem Teilnehmer von Beginn an zur Seite. Die Studienbriefe werden jeweils monatlich versendet, auch das eLearning ist möglich, dann kommen die Studienunterlagen direkt aufs Notebook, den PC oder das Smartphone.

Zur Prüfungsvorbereitung gibt u.a. es ein mehrtägiges, moderiertes Präsenzseminar. Zusätzlich und/oder gibt es onlinegestützte, moderierte Webinare, virtuelle Klassenzimmer, die ein gemeinsames Lernen und einen direkten Austausch unter den Kommilitonen gewährleisten. Darüber hinaus gibt es das vielbesuchte Forum, eine Fachbuchbibliothek u.v.m. Die IHK-Abschlussprüfung absolviert der Teilnehmer an seiner regionalen IHK; sie besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Bei Nichtbestehen kann die IHK Prüfung bis zu zweimal wiederholt werden.



Studienschwerpunkte:
Der neue Fernstudiengang bereitet gezielt auf die bundesweit einheitliche IHK-Prüfung zum „Geprüften Tourismusfachwirt (IHK)“ vor.

Folgende Inhalte bilden Schwerpunkte:

  • Unternehmensführung und -entwicklung
  • betriebswirtschaftliche Bewertung und Steuerung von Geschäftsprozessen
  • Personalführung und -entwicklung
  • Gestaltung von Marketingprozessen
  • Qualitäts- und Produktmanagement
  • Leistungserstellung im Tourismus



Besonderheiten des Studiengangs:
Fernakademie TouristikDer Rahmenlehrplan legt einen Fokus auf die Kompetenzorientierung. Teilnehmer im Fernstudium erwerben notwendige Kompetenzen für eigenverantwortliches Handeln und die Übernahme von Verantwortung im Bereich Planung, Kontrolle und betriebliche Steuerung. Des Weiteren werden alle notwendige Kenntnisse und Fertigkeiten erworben, um Dienstleistungsprozesse mit externen und internen Partnern zu erkennen, zu initiieren und zu nutzen.

Beim Fernstudiengang handelt es sich um eine durch die IHK geregelte berufliche Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Im Deutschen Kompetenzrahmen ist die Weiterbildung auf der Kompetenzstufe 6 angesiedelt und entspricht damit dem akademischen Bachelor mit der englischen Bezeichnung „Bachelor Professional CCI“.



Zugangsvorrausetzungen & Studiengebühren:
Für die Anmeldung zur abschließenden IHK-Prüfung müssen zum Zeitpunkt der Prüfung folgende Nachweise erbracht werden:

  • Abschluss einer dreijährigen, tourismusrelevanten Ausbildung und eine anschließende mindestens einjährige Berufspraxis
  • Abschluss in einem anderen kaufmännischen oder verwaltenden anerkannten Ausbildungsberuf und mindestens zwei Jahre Berufspraxis
  • Abschluss einer anderen anerkannten Ausbildung und mindestens drei Jahre Berufspraxis
  • Alternativ, ohne Berufsausbildung mindestens fünf Jahre Berufspraxis

Die Studiengebühren betragen 2.970.00 Euro, zahlbar in 18 monatlichen Raten zu jeweils 165 Euro. Teilnehmern, das E-Learning nutzen und die Lehrbriefe nicht in gedruckter Form erhalten, erhalten 5% Rabatt. Sonderkonditionen gibt es für Kollegen aus der Reiseverkehrswirtschaft und der Hotellerie. Auch Studenten, Geringverdiener, Arbeitslose und FernAkademie-Absolventen erhalten 10% Reduktion, gleiches gilt für Beschäftigte der DB und von DRV-Mitgliedsunternehmen. Die Prüfungsgebühren der IHK sind in den Studiengebühren nicht enthalten. Öffentlich rechtliche Förderung ist möglich.



Webseite zum Studiengang:
Fernakademie Touristik – Geprüfter Tourismus-Fachwirt (IHK)

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
  4. (notwendig)
  5. (notwendig)