IUBH – Tourismuswirtschaft (dual)

Abschluss:
Bachelor of Arts

Die Tourismuswirtschaft ist eine der wachstumsstärksten Branchen weltweit. Die IUBH bildet im dualen Studienprogramm „Tourismuswirtschaft“ Akademiker aus, die die Bereiche Tourismus, Hotelmanagement und Eventmanagement interdisziplinär mit betriebswirtschaftlichen Themenstellungen verknüpfen. Durch den hohen Praxisanteil sind sie später dazu befähigt, beispielsweise in Hotels, bei Reiseveranstaltern und Reisevermittlern, im Travelmanagement, im Fremdenverkehr, im Stadt- und Tourismusmarketing, im Eventmanagement oder im Sport-, Gesundheits- und Wellnesstourismus zu arbeiten.

 
Studienverlauf:
Der Studiengang Tourismuswirtschaft ist dual aufgebaut und verknüpft die theoretischen Kenntnisse aus dem Studium mit der beruflichen Praxis. Das Studium dauert sieben Semester lang. Die Studierenden erwerben während dieser Zeit nicht nur Kenntnisse zu betriebswirtschaftlichen Themen, sondern belegen zusätzlich ein vertiefendes Spezialisierungsfach. Zur Auswahl stehen hier die Vertiefungen Hotelmanagement, Eventmanagement und Reiseveranstalter & Reisemittler.

Der Praxistransfer wird in diesem Studium großgeschrieben, deshalb nehmen die Studierenden von Anfang an an Praxisprojekten teil. Im siebten Semester absolvieren sie ihre letzten vertiefungsspezifischen Module und allgemeiner gefasste Module und fertigen parallel ihre Bachelorarbeit an.

Das duale Studium Tourismuswirtschaft an der IUBH wird durch umfassende Sprachangebote ergänzt. Deshalb belegen die Studierenden im dritten und vierten Semester Business English-Kurse. Ab dem fünften Semester erlernen sie die spanische Sprache oder, sofern sie hier bereits ausreichende Kenntnisse nachweisen können, alternativ Französisch oder Italienisch.



Studienschwerpunkte:
IUBH TourismusmanagementAb dem fünften Semester werden die Studierenden in ihrer gewählten Vertiefungsrichtung ausgebildet. Zur Auswahl stehen die folgenden Vertiefungen:

  • Hotelmanagement: Grundlagen des Hotelmanagements, Planung und Entwicklung von Hotelbetrieben, Management von Hotelbetrieben, Spezialthemen des Hotelmanagements
  • Eventmanagement: Grundlagen des Eventmanagements, Planung, Entwicklung und Management von Events, Spezialthemen des Eventmanagements (z. B. Branchentrends)
  • Reiseveranstalter & Reisemittler: Grundlagen des Reiseveranstalter- und Reisemittlermanagements, Planung, Entwicklung, Marketing und Vertrieb von Reisen, Spezialthemen des Reiseveranstalter- und Reisemittlermanagements (z. B. Vertriebskanalmanagement, neue Vertriebsformen)



Besonderheiten des Studiengangs:
Eine Besonderheit der IUBH ist ihr großes Kontaktnetzwerk in die Wirtschaft. Studieninteressierte werden dabei unterstützt, einen Praktikumsplatz in einem Unternehmen der Tourismuswirtschaft zu finden. Im Netzwerk der IUBH befinden sich Arbeitgeber mit hervorragendem Ruf, beispielsweise:

  • DEHOGA Thüringen und Bayern
  • Radisson Blu
  • IBIS Hotels
  • Mercure Hotels
  • Pullmanhotels
  • motel one
  • Holiday Inn
  • NH Hotels München



Zugangsvoraussetzungen & Studiengebühren:
Um an der IUBH Tourismuswirtschaft studieren zu können, müssen die Bewerber eine der folgenden Qualifikationen mitbringen:

  • allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Abschluss als Meister, staatlich geprüfter Techniker oder staatlich geprüfter Betriebswirt
  • abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung (Eignungstest notwendig)

Die Studiengebühren (ab 499 Euro monatlich) trägt der Praxisbetrieb, zusätzlich zahlt er den Studierenden in der Regel eine Ausbildungsvergütung.


SRH Riedlingen Tourismus