Schule für Touristik – Luftverkehrskaufmann/-frau

Abschluss:
Luftverkehrskaufmann/frau (IHK)

Schule für TouristikOb im direkten Kundenkontakt am Flughafen, im operativen Hintergrund in der Frachtabteilung oder im kaufmännischen Bereich – ausgebildete Luftverkehrskaufleute sind gesuchte Spezialisten am Flughafen. Nur wenige Fluggesellschaften in Deutschland bilden Nachwuchs in diesem Beruf aus, daher sind die beruflichen Perspektiven für Absolventen dieser Weiterbildung ausgezeichnet, die an den Standorten München, Köln und Frankfurt angeboten wird.


Ausbildungskonzept/ -verlauf:
Die Weiterbildung für Luftverkehrsleute qualifiziert für kaufmännische und betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen in Flughäfen und bei Fluggesellschaften und bereitet auf die Abschlussprüfung bei der IHK vor. Die Teilnehmer der nebenberuflich organisierten Weiterbildung werden im Verlauf von 18 Monaten im Blockunterricht auf die Prüfung vorbereitet, der Stundenplan wird vorab für die gesamte Weiterbildung erstellt, so dass Arbeitnehmer langfristig planen können.

Engagierte Dozenten mit breitem touristischem Hintergrundwissen und Erfahrung unterstützen bei der Erarbeitung der Lerninhalte, zusätzlich stehen Foren und Chaträume für das interaktive Lernen zur Verfügung. In jedem Fach werden Skripte und Übungsaufgaben zur Verfügung gestellt, anhand derer die Inhalte vertieft und trainiert werden können. Mit diesem Ausbildungskonzept wurden bereits hunderte Luftverkehrsleute auf eine erfolgreiche IHK-Abschlussprüfung vorbereitet, die Erfolgsquote liegt bei 85%.



Besonderheiten:
Durch den Blockunterricht, der an 2-3 zusammenhängenden Tagen pro Monat von 9:00 bis 16:15 Uhr absolviert wird, können Weiterbildung und Berufstätigkeit parallel organisiert werden. Zudem bieten sich flexible Möglichkeiten, versäumte Unterrichtseinheiten nachzuholen, denn jedes Prüfungsfach wird im Verlauf eines Semesters vollständig abgeschlossen. Nicht in Anspruch genommene Unterrichtseinheiten können im folgenden Semester oder an einem anderen Kursort nachgeholt werden.


Zugangsvoraussetzungen / Gebühren:
Zum Zeitpunkt der Anmeldung zur IHK-Prüfung muss der Teilnehmer über eine einschlägige Berufserfahrung von 4,5 Jahren verfügen. Ausbildungszeiten in anderen kaufmännischen Berufen werden eingerechnet, ebenso die Lehrgangsdauer bis zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung. Fliegendes Personal wird jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen.

Die monatlichen Kosten belaufen sich auf 164 Euro, zuzüglich der Prüfungsgebühr bei der IHK.



Webseite zur Ausbildung:
Schule für Touristik – Luftverkehrskaufmann/-frau

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)