Schule für Touristik – Staatlicher Betriebswirt Touristik

Abschluss:
Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in Schwerpunkt Touristik

Schule für TouristikBetriebswirte in Touristik und Reiseverkehr organisieren und optimieren Arbeitsprozesse in Unternehmen der Touristikbranche und übernehmen kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Aufgaben im mittleren Management. Sie entwickeln Reise- und Freizeitkonzepte und führen Markt- und Bedarfsanalysen durch und realisieren Werbe- und Verkaufsmaßnahmen. Sie arbeiten auch im Kur- und Fremdenverkehrswesen oder in der Öffentlichkeitsarbeit, organisieren Tagungen und erarbeiten Unterhaltungs- und Freizeitprogramme für Gäste und Besucher.

Nach Abschluss sind Sie in der Lage, zentrale ökonomische Zusammenhänge in der Tourismuswirtschaft zu verstehen, betriebswirtschaftliche und tourismusspezifische Aufgaben selbstständig und lösungsorientiert zu übernehmen und diese operativ, strategisch und eigenverantwortlich zu bearbeiten. Zu Ihren vielfältigen Einsatzfeldern gehören z.B. Reiseveranstalter, Touristikkonzerne, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtunternehmen, Messen und Tagungsstätten, aber auch nationale und internationale Verbände oder Vereine.


Studienverlauf:
Das Studium Betriebswirt Touristik ist auf sechs Semester ausgelegt und als berufsbegleitendes Studium organisiert. Im Studienverlauf erwerben die Studierenden 100 ECTS-Punkte, die für ein weiteres Studium angerechnet werden können.

Nach dem vierten Semester können Studierende optional den Abschluss Tourismusfachwirt/in (IHK) und den AdA-Schein (Prüfung nach Ausbildereignungsverordnung AEVO) erwerben. Nach sechs Semestern erhalten Studierende nach erfolgreicher Abschlussprüfung den Abschluss Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in mit Schwerpunkt Touristik.



Studienschwerpunkte:
Schule für TouristikDas Studium teilt sich in drei Bereiche auf: allgemeiner, fachrichtungsbezogener und Wahlbereich. Hier werden neben allgemeinen Grundlagen wie Deutsch, Englisch, Politik, Wirtschaft, Recht und Umwelt spezifische Inhalte vermittelt:

  • BWL
  • VWL
  • Rechnungswesen
  • Steuern
  • Recht
  • Wirtschaftsmathematik
  • Datenverarbeitung
  • Touristik (inkl. Projektarbeit)

Im Wahlbereich stehen Themen der Berufs- und Arbeitspädagogik zur Auswahl.



Besonderheiten des Studiengangs:
Das berufsbegleitende Studium bietet die Möglichkeit, gleich mehrere berufliche Qualifikationen zu erwerben und sich gleichzeitig eine gute Basis für ein anschließendes Studium zu schaffen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Studiendauer möglich:

  • Staatlich geprüfte Internationale Touristikassistenten/-innen und Luftverkehrsassistenten/-innen werden automatisch in das 4. Semester des Studiums zum Betriebswirt Touristik aufgenommen
  • Tourismusfachwirte/innen (IHK) können ebenfalls im 4. Semester einsteigen, wenn die Studieninhalte der ersten drei Semester in einem online durchgeführten Vorschaltsemester nachgeholt werden, die durch die Weiterbildung nicht abgedeckt wurden.
  • Das Vorschaltsemester beinhaltet die Fächer Deutsch, Wirtschaft, Umwelt, Politik, Mathematik, Recht und Reiseverkehrsgeographie in Selbstlerneinheiten, der Einstieg ist zu jedem Zeitpunkt möglich.

Der Präsenzunterricht findet an zwei Samstagen im Monat und sechs Vollzeitwochen innerhalb der sechs Semester statt. Zusätzlich sind für das eigenverantwortliche mediengestützte Studium 15 bis 20 Stunden Lernzeit pro Monat angesetzt.


Zugangsvorrausetzungen & Gebühren:
Bewerber für das Studium Betriebswirt Touristik müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Abitur, Fachhochschulreife oder Mittlere Reife
  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem touristischen Beruf und mindestens einjährige Berufserfahrung am Tag der Prüfungsanmeldung oder
  • Mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung in der Touristikbranche (nachzuweisen am Tag der Prüfungsanmeldung zum Studienende)

Die Studiengebühren belaufen sich auf 1.380 Euro pro Semester oder monatlich 230 Euro, zusätzlich wird eine einmalige Einschreibegebühr von 120 Euro erhoben. Weiterhin sind Prüfungsgebühren an das Staatliche Schulamt und ggf. die IHK zu zahlen. Für das Vorschaltsemester gilt eine reduzierte Semestergebühr von 1.045 Euro.

Bei einer Buchung bis zu 60 Tage vor Kursbeginn erhalten Studierende einen Frühbucherrabatt von 50 Euro. Mitarbeiter/innen der Lufthansa AG und deren Familienangehörige erhalten spezielle Konditionen.



Webseite zum Studiengang:
Schule für Touristik – Staatlicher Betriebswirt Touristik

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)