Jobs in der Tourismusbranche: Produkt Management

Tourismusmanager Erfahrungen InterviewsWelche Jobs kann man eigentlich nach einem Tourismus Studium übernehmen? Was erwartet einen im Berufsleben? In unserer Rubrik „Jobs in der Tourismusbranche“ geben Tourismusmanager Einblicke in ihr Berufsleben. Für das nachfolgende Interview hat sich dankenswerterweise Eva-Maria Eckstein, Produkt Managerin Türkische Riviera bei FTI Touristik, Zeit genommen und berichtet aus ihrem Berufsalltag.

Liebe Frau Eckstein, Sie haben an der Hochschule Harz Tourismusmanagement studiert und sind der Tourismusbranche auch nach dem Studienabschluss treu geblieben. Was reizt Sie an der Touristik?

Da ich selbst im Reisebüro meiner Mutter groß geworden bin, kam für mich nur die Touristik in Frage. Die große Vielfältigkeit, die diese Branche ausmacht, lässt den Arbeitsalltag nie langweilig werden. Zudem ist man an der „schönsten Zeit des Jahres“ beteiligt, schließlich stellt man diese Produkte her und garantiert den Kunden einen erholsamen Urlaub.

Sie arbeiten bei FTI Touristik. Auf welchem Gebiet der Tourismusbranche ist das Unternehmen aktiv?

Die FTI Touristik GmbH ist Teil der FTI GROUP, die mit ihren zahlreichen Marken auf Platz Vier der deutschen Reiseveranstalter steht.

Der Reiseveranstalter FTI Touristik bietet ein umfassendes Programm für Pauschal- und Bausteinreisen. Darüber hinaus ergänzen der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, der Mietwagenbroker driveFTI, das Online-Portal fly.de und der größte deutsche Sprachreisenveranstalter LAL Sprachreisen das Portfolio. Zur FTI GROUP gehört auch der Consolidator FTI-Ticketshop, der für den Verkauf von Linienflugtickets zuständig ist. Unter der Dachmarke Meeting Point International (MPI) bündelt FTI seine Destination Management Companies (DMCs), die an mehr als 35 Standorten in 15 Ländern vertreten sind.

Deutschlandweit vertreiben rund 10.000 Partneragenturen die FTI-Produkte. Ein weiterer wichtiger Vertriebskanal ist der Reiseshoppingsender sonnenklar.TV. Die BigXtra Group, die Aktionsware für alle Vertriebswege produziert, wurde zum 31. Oktober 2011 als Tochtergesellschaft in den FTI-Konzern integriert.

Kommen wir zu Ihrem Beruf: Welche Aufgaben haben Sie als Produkt Managerin Türkische Riviera?

Als Product Manager verantwortet man einen kompletten Produktbereich und übernimmt die gesamte Prozess- und Planungsorganisation für diesen Fachbereich. Ich selbst bin Product Manager für die Türkische Riviera bei FTI.

Es gibt hier den rein operativen Bereich, wie auch den strategischen. Ein großer Bereich ist die Katalogerstellung. Hier haben wir bei Türkei 2 Kataloge zu erstellen – Winter- und Sommerkatalog. Die komplette Koordination wie auch Organisation fällt hier in meinen Aufgabenbereich: wie stellt man das Team am besten auf, Deadlines während der Produktion einhalten, Kalkulation der Reisepreise, Korrektur lesen der einzelnen Seiten, Anlaufpunkt für die Junior Product Manager sein, ein optimales Ergebnis erzielen.

Weiterhin erstelle ich entscheidungsfähige Vorlagen für den Senior Product Manager, vor allem in den Bereichen Kapazitäts- und Produktplanung sowie im Bereich der Produktentwicklung. Ferner planen wir das Budget mit und tragen darüber hinaus die Ertrags- und Umsatzverantwortung.

Im Tagesgeschäft kontrollieren wir zudem die Planzahlen und Margen und steuern gegebenenfalls bei Abweichungen gegen. Wir verhandeln Verträge mit unseren Leistungsträgern und führen diese erfolgreich zum Abschluss. Darüber hinaus schulen wir interne Fachbereiche hinsichtlich unserer Produkte, wie z.B. den Außendienst, wenn unsere neuen Kataloge auf den Markt kommen, und unterstützen aktiv den Bereich des Produktvertriebs. Ferner unterstützen wir aktiv unsere Marketingabteilung durch die Erstellung von Produkten für geplante Verkaufsaktionen. Neben den Kataloghotels legen wir viele zusätzliche Hotels an, die über System buchbar sind. Hier kalkulieren wir die entsprechenden Häuser und erstellen die dazugehörigen Texte, um so das komplette Produkt für den Kunden attraktiv und buchbar zu machen.

Ein sehr wichtiger Punkt ist die Konkurrenzanalyase. Um konkurrenzfähig zu sein, vergleichen wir die Preise auf dem Markt, um ggf. handeln zu können. Natürlich gibt es auch Dienstreisen, die sehr wichtig sind, da es an der Türkischen Riviera zu vielen Veränderungen (viele neue Hotels) kommt und wir hier immer auf dem neuesten Stand sein müssen. Natürlich wird dabei auch die Agentur besucht um etwaige Themen zu besprechen und die Bindung zu stärken.

Der Job des Product Managers ist sehr vielfältig. Man ist in vielen Bereich tätig und gestaltet die „schönste Zeit des Jahres“ der Kunden aktiv mit.

Zum Schluss noch ein Ratschlag an kommende Tourismusmanager: Was würden Sie jungen Studieninteressenten bzw. Studierenden raten, damit der erfolgreiche Sprung in die Tourismusbranche gelingt?

Kontakte bereits im Studium pflegen und ausbauen. Ein „gepflegtes“ Netzwerk ist das A und O. Immer aktiv am Ball bleiben und flexibel sein.

Vielen Dank, liebe Frau Eckstein, für diesen interessanten Einblick in Ihren Beruf! Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Empfiehl uns weiter: