Versicherungen für Studenten – Welche Versicherung braucht jeder Student?

Versicherungen für StudentenZu Beginn eines Tourismus-Studiums ist vieles neu. Einige Studenten stehen jetzt das erste Mal auf eigenen Beinen und ziehen in die erste eigene Wohnung oder in eine WG weit weg von zuhause. Neben alltäglichen Fragen zu Wäschewaschen, Einkaufen und Essen kochen stellt sich auch die Frage, welche Versicherungen ein Student braucht. Wir klären dich auf, welche Versicherung du auf jeden Fall brauchst und auf welche du getrost verzichten kannst.

Krankenversicherung – ohne geht’s nicht!

Die Krankenversicherung ist die einzige Pflichtversicherung für Studenten – und mit Sicherheit auch die wichtigste! Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du dich als Student krankenversichern kannst.

1. Private Krankenversicherung

Prinzipiell kann jeder Student eine private Krankenversicherung abschließen. Allerdings muss die private Krankenversicherung nicht jeden Studenten aufnehmen. Auch der zu zahlende Beitrag ist nicht festgelegt, sondern richtet sich nach Eintrittsalter, Gesundheitszustand und gewähltem Leistungspaket.

Es ist zu empfehlen vorab mit einem Versicherungsmakler zu besprechen, welche private Krankenversicherung für dich infrage kommen könnte.

2. Gesetzliche Krankenversicherung

Der Großteil aller Studenten ist Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung. Alle Versicherungen bieten einen günstigen Tarif für Studenten an. Derzeit liegt dieser einheitliche Betrag bei 64,77 Euro pro Monat. Hinzu kommt die gesetzliche Pflegeversicherung von 12,24 Euro bzw. 13,73 Euro für Studenten ab 23 Jahren ohne Kind.

3. Familienversicherung

Studenten unter 25 Jahren haben das Glück sich über ihre Eltern in der Familienversicherung mitversichern zu lassen. Das heißt, dass du oder deine Eltern keinen zusätzlichen Beitrag zahlen müssen. Und du musst keinen eigenen Vertrag bei einer gesetzlichen Krankenversicherung abschließen. Am besten du erkundigst dich bei deinen Eltern, ob du über die Familienversicherung mitversichert bist.

Hausratversicherung

HausratversicherungGründest du mit Beginn deines Studiums einen eigenen Haushalt, hast also endlich deine eigene Wohnung, ist es empfehlenswert über eine Hausratversicherung zumindest nachzudenken. Mit der Hausratversicherung bist du bei Einbruch, Vandalismus, Diebstahl, Wasserschäden oder Sturmschäden geschützt. Allerdings solltest du den Abschluss der Versicherung vom Wert deiner Wohnungseinrichtung abhängig machen. Verfügst du eher über eine spärlich Einrichtung von geringem Wert lohnt sich der monatliche Beitrag nicht unbedingt.

Erkundige dich vorab ganz genau über Kosten und Leistungen für eine Hausratversicherung und entscheide erst dann über einen eventuellen Abschluss der Versicherung.

Haftpflichtversicherung

Mit dem Fahrrad das parkende Auto gestreift oder der Kommilitonin die teure Designerjacke mit dem Kaffee bekleckert – Schäden entstehen oft schneller, als einem lieb ist. Eine private Haftpflichtversicherung kann daher sehr sinnvoll sein und kostet oft nur ein paar Euro im Monat.

Einige Versicherungen bieten auch eine Familienversicherung an, so dass du über deine Eltern haftpflichtversichert bist. Erkundige dich dort vor Abschluss einer eigenen Versicherung!

Unfallversicherung

Als ordentlich eingeschriebener Student bist du automatisch unfallversichert, allerdings mit ein paar Einschränkungen.

Die Unfallversicherung greift in folgenden Fällen:

  • Auf dem Weg zu Seminaren, Vorlesungen etc.
  • Beim Hochschulsport
  • Beim Besuch der Universitäts-Bibliothek
  • Bei der Teilnahme an Exkursionen oder Veranstaltungen, die von der Hochschule organisiert und durchgeführt werden

Bei allen außeruniversitären Veranstaltungen bist du nicht unfallversichert. Passiert dir also in deiner Freizeit etwas, greift hier nicht die Unfallversicherung

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann eine private Unfallversicherung abschließen.

Außer der Krankenversicherung gibt es keine weitere Pflichtversicherung. Über die hier genannten Versicherungen gibt es natürlich noch zahlreiche weitere, die man abschließen kann, aber nicht unbedingt abschließen muss oder sollte. Als Student ist dein monatliches Budget wahrscheinlich beschränkt. Erkundige dich also vor Abschluss einer Versicherung genau über Kosten und Leistungen und überlege, ob du diesen Zusatz wirklich benötigst.

Ein Gespräch mit einem unabhängigen Versicherungsberater oder der Verbraucherzentrale kann durchaus helfen, eine Entscheidung zu fällen, welche Versicherung für dich wirklich sinnvoll ist.

Empfiehl uns weiter: