Schließen
Sponsored

Bachelor Aviation Management in Hamburg: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Aviation Management in Hamburg - Dein Studienführer

Du willst deinen Aviation Management Bachelor in Hamburg absolvieren? Wir haben für dich ##RESULT_HOCHSCHULEN_COUNT## Hochschulen mit Standort in Hamburg, an denen du den Aviation Management Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller ##RESULT_HOCHSCHULEN_COUNT## Hochschulangebote für den Aviation Management Bachelor in Hamburg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Hochschulen bieten ein Bachelor Aviation Management Studium in Hamburg an

Bachelor

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss des zweistufigen Bachelor- und Mastersystems, das Ende der 90er Jahre im Rahmen des Bologna Prozesses eingeführt wurde. Primäres Ziel war eine Verkürzung der Studiendauer und somit ein schnellerer Einstieg der Studierenden in den Arbeitsmarkt. Außerdem wurden die Studienleistungen durch die Unterteilung in Module und die Vergabe von Credit Points vereinheitlicht und somit untereinander vergleichbar gemacht. Dies erleichtert z.B. den Wechsel an andere Hochschulen sowohl im In- als auch im Ausland.

Der Bachelor ist eine Studienform, die sehr gestrafft sowie oftmals recht durchorganisiert ist und damit den Studierenden einiges abverlangt. Dafür hast du aber auch in nur 3 Jahren (seltener auch mal 4 Jahren) einen Hochschulabschluss in der Tasche, mit dem du direkt ins Berufsleben einsteigen kannst und auch auf dem internationalen Arbeitsmarkt gute Chancen hast. Alternativ kannst du dich natürlich mit einem Master weiter qualifizieren.

Im Bereich Tourismus gibt es eine Vielzahl von Bachelorstudiengängen. Die Spannbreite reicht von Gesundheitstourismus über Tourismus & Event bis hin zu Freizeitmanagement. Es gibt auch BWL-Bachelorstudiengänge, die als Schwerpunktfach Tourismus anbieten.


Aviation Management

Gepäck aufgeben, Security Check, durch die Duty Free Shops schlendern und den Flugzeugen am Gate beim Abheben zusehen – wenn die Welt des Fliegens dich fasziniert, mach sie doch zu deinem Beruf!

Diese Inhalte erwarten dich im Studium

Beim Aviation Management Studium geht es nicht nur um Passagierflugzeuge, die Touristen an ihr Reiseziel bringen. Denn der Luftverkehr ist weitaus komplexer. Jeden Tag werden tonnenweise Güter von A nach B geflogen. Dahinter stecken wiederum logistische Prozesse und ausgeklügelte Systeme. In einem Aviation Management Studium lernst du dies alles kennen: Es geht u.a. um das Flughafenmanagement, Flugsicherheit und -recht.

Wusstest du eigentlich, dass viele Aviation Management-Studiengänge eine Ausbildung zum Verkehrspiloten einschließen? Mit dem ATPL-Pilotenschein kannst du tatsächlich Flugzeuge und Hubschrauber eigenständig fliegen. Damit eröffnet sich dir neben dem Management am Boden noch eine ganze Bandbreite an Jobs in der Luft! Die Ausbildung erfolgt parallel zum Studium.

Karrierechancen im Schnell-Check

Mit deinem Abschluss eröffnest du dir ein vielfältiges Einsatzgebiet. Du kannst an Flughäfen, in Fluggesellschaften, Sicherheitsunternehmen tätig werden oder auch in Richtung Unternehmensberatung gehen.

In unserem ausführlichen Artikel zum Aviation Management Studium (deutsch: Luftverkehrsmanagement) informieren wir dich über Inhalte, Voraussetzungen, den Ablauf und all die Besonderheiten dieses Studiengangs im Vergleich zu anderen Tourismus-Studiengängen. Plus: Wir haben alle Aviation Management-Studiengänge, die derzeit von deutschen Hochschulen angeboten werden, in einer Datenbank versammelt. Das macht die Studienwahl erheblich einfacher, oder?


Weitere Informationen zum Aviation Management Studium
Bachelor Aviation Management in Hamburg

Bachelor Aviation Management in Hamburg

Hamburg

Hamburg ist mit knapp 1,9 Millionen Einwohner der zweitgrößte Stadtstaat Deutschlands. Außerdem freut sich die Freie und Hansestadt im Norden über den Titel "Größte Nicht-Hauptstadt der Europäischen Union". Die Geschichte der Stadt reicht bis mindestens ins siebte Jahrhundert zurück. Aus dieser Zeit datiert die erste urkundliche Erwähnung Hamburgs. Mehr darüber erfahren Hunderttausende Besucher im "Museum für Hamburgische Geschichte". Andere Sehenswürdigkeiten Hamburgs sind der weltberühmte Hafen, die Köhlbrandbrücke und viele andere.

Tourismus in Hamburg studieren

Das Bild der Freien und Hansestadt Hamburg wird außerdem von mehreren Zehntausend Studenten geprägt. Die Studierenden haben die Wahl aus mehr als 300 Studiengängen an insgesamt vier staatlichen Universitäten, fünf staatlichen und verschiedenen privaten Hochschulen. Die größte Bildungseinrichtung der Stadt ist die Universität Hamburg. Dort sind insgesamt mehr als 42.000 Männer und Frauen immatrikuliert. An acht Fakultäten werden Studiengänge wie zum Beispiel Allgemeine, Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft, Katholische Theologie oder Physik angeboten. Einen Studiengang, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut, gibt es an der "Hochschule Fresenius Hamburg". Im Bachelorstudiengang "Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement" erfahren die Studenten alles zu den Themen Wirtschaft, Marketing und Entwicklung des Tourismus.

Alle Hochschulen in Hamburg

Pro

  • Hamburg ist die Hochschulhochburg und bei über 20 Hochschulen inklusive einer renommierten Universität findest du in der Elbstadt garantiert dein Traumstudium
  • Ob nachts um halb eins auf der Reeperbahn, um zwei Uhr mittags mit Falafel-Tasche im Hipsterviertel Sternenschanze oder am Sonntag in den Deichtorhallen – in Hamburg kannst du rund um die Uhr etwas erleben
  • Du hast genug vom Großstadtlärm und Straßenstaub? Dann mach dich auf den Weg ins nächste Nordseestrandbad bei Cuxhaven – das ist nämlich nur eine knappe Autostunde entfernt

Contra

  • Die Suche nach einem neuen Heim kann dich schon mal ein paar Nerven und Euros kosten, denn bei Mietpreisen von 14,21 pro Quadratmeter liegt die Hansestadt über dem deutschen Durchschnitt
  • Dass eine Menge Studianfänger/innen von einem Leben in Hamburg träumen, wirkt sich auch entsprechend auf die NCs aus
  • Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung – und genau deshalb solltest du dich auf nordische Sturmtiefs garderobentechnisch vorbereiten