Schließen

Bachelor Tourismusmanagement in Hagen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Tourismusmanagement in Hagen - Dein Studienführer

Du willst deinen Tourismusmanagement Bachelor in Hagen absolvieren? Wir haben für dich 15 Hochschulen mit Standort in Hagen, an denen du den Tourismusmanagement Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 15 Hochschulangebote für den Tourismusmanagement Bachelor in Hagen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

15 Hochschulen bieten ein Bachelor Tourismusmanagement Studium in Hagen an

Bachelor

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss des zweistufigen Bachelor- und Mastersystems, das Ende der 90er Jahre im Rahmen des Bologna Prozesses eingeführt wurde. Primäres Ziel war eine Verkürzung der Studiendauer und somit ein schnellerer Einstieg der Studierenden in den Arbeitsmarkt. Außerdem wurden die Studienleistungen durch die Unterteilung in Module und die Vergabe von Credit Points vereinheitlicht und somit untereinander vergleichbar gemacht. Dies erleichtert z.B. den Wechsel an andere Hochschulen sowohl im In- als auch im Ausland.

Der Bachelor ist eine Studienform, die sehr gestrafft sowie oftmals recht durchorganisiert ist und damit den Studierenden einiges abverlangt. Dafür hast du aber auch in nur 3 Jahren (seltener auch mal 4 Jahren) einen Hochschulabschluss in der Tasche, mit dem du direkt ins Berufsleben einsteigen kannst und auch auf dem internationalen Arbeitsmarkt gute Chancen hast. Alternativ kannst du dich natürlich mit einem Master weiter qualifizieren.

Im Bereich Tourismus gibt es eine Vielzahl von Bachelorstudiengängen. Die Spannbreite reicht von Gesundheitstourismus über Tourismus & Event bis hin zu Freizeitmanagement. Es gibt auch BWL-Bachelorstudiengänge, die als Schwerpunktfach Tourismus anbieten.


Tourismusmanagement

Tourismus – was für ein tolles Berufsfeld! Und dann noch diese Möglichkeiten: Mit einem Tourismusmanagement Studium stehen dir beruflich viele Türen offen.

Diese Inhalte erwarten dich im Studium

Das Tourismusmanagement Studium führt dich in betriebswirtschaftliche Inhalte ein und wendet diese auf den Tourismus an. Die Fächer BWL, Tourismuswirtschaft und Marktforschung geben dir einen Einblick in die Welt des Tourismus, während dich die Fächer Ethik und Umwelt für den Berufsalltag sensibilisieren.

Im Laufe des Studiums verbesserst du deine sprachlichen Skills und hast zudem die Möglichkeit, dich zu spezialisieren. Zu den Wahlmodulen können beispielsweise Sport- und Gesundheitstourismus, Hotelmanagement, Kulturmanagement oder auch Stadtmarketing zählen.

Karrierechancen im Schnell-Check

Mit einem Tourismusmanagement Studium erwirbst du fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse, nach dem Abschluss bist du ein BWL-Allrounder. Gleichzeitig hast du jede Menge Tourismus-Fachwissen im Gepäck und kannst damit bei Reiseveranstaltern, Tourismusverbänden, Destinationsmarketern oder in Hotellerie und Co. so richtig punkten! Tourismusmanager sind weltweit gefragt, denn die Tourismusbranche wächst und verspricht gute Zukunftsperspektiven.

Damit die Studienwahl ein Kinderspiel für dich wird, verraten wir dir in unserem ausführlichen Artikel zum Tourismusmanagement Studium, was du in diesem Studiengang lernst, welche Voraussetzungen du mitbringen musst und wie es nach dem Studium karrieremäßig weitergehen könnten. Plus: Wir listen dir alle Hochschulen, die ein Tourismusmanagement Studium anbieten ganz praktisch auf!


Bachelor Tourismusmanagement in Hagen

Bachelor Tourismusmanagement in Hagen

Hagen

Hagen liegt im südöstlichen Ruhrgebiet und grenzt an Südwestfalen und das Sauerland. Mit knapp 200.000 Einwohnerinnen und Einwohnern gehört es zu den Mittelzentren im Bundesland Nordrhein-Westfalen. In der Gegend rund um Hagen hat schon der Neandertaler gern gelebt. Seit der Eiszeit siedeln hier Menschen, immer wieder kommt es zu aufsehenerregenden archäologischen Funden. Die Studenten, die hier leben fühlen sich in Mittelstadt und Altenhagen sowie im Hochschulviertel wohl.

Hagen war lange Zeit ein Zentrum der Stahlindustrie, die heute hier aber nicht mehr existiert. Stattdessen haben sich viele metallverarbeitende Gewerbebetriebe angesiedelt. Außerdem ist Hagen auch ein Handels- und Dienstleistungszentrum. Die bekannten Einzelhandelsketten Christ, Douglas und Hussel haben hier ihre Deutschlandzentrale.

Tourismus in Hagen studieren

Wahrzeichen der Stadt ist aber die Fernuniversität, die die einzige ihrer Art in Deutschland ist. Wer kein Präsenzstudium absolvieren möchte, aber dennoch nicht nur an einer Fachhochschule, sondern an einer Universität mit Promotionsrecht studieren will, kann das nur in Hagen. Die Universität genießt auch international einen sehr guten Ruf. Mit etwa 90.000 Studierenden ist sie außerdem die größte Hochschule Deutschlands. Das Fach Touristik kann hier am Douglas-Stiftungslehrstuhl für Dienstleistungsmanagement belegt werden.

Obwohl die meisten Studierenden, die an der Fernuniversität immatrikuliert sind, nicht hier leben, gibt es rund um die Uni und in der Innenstadt doch so etwas wie eine studentische Szene. Wem das nicht genug ist, kann auf die nahe gelegenen Ballungszentren des Rhein-Ruhr-Gebiets ausweichen.

Alle Hochschulen in Hagen

Pro

  • Urbane Gemüter werden sich bei einer so vielfältigen Großstadtdichte pudelwohl fühlen.
  • Eine große Auswahl an exzellenten Universitäten und Hochschulen erwartet dich
  • Frische Fritten zum Mittagessen und ein paar Poffertjes zum Nachtisch – Belgien und die Niederlande sind nur eine kurze Mitfahrgelegenheit von dir entfernt
  • Egal ob Praktikum, Volontariat oder Absolventenjob – in NRW haben viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen ihren Sitz, da wirst du garantiert fündig

Contra

  • Die schöne Eifel, der beschauliche Rhein und… das Ruhrgebiet – den industriellen Ruhrpott-Charme in Städten wie Essen oder Dortmund muss man mögen
  • Alaaf ohne dich? Im Rheinland führt kein Weg an dem bunten Treiben vorbei, auch nicht bei Clownsphobie
  • Obwohl das Land mit einer großen Hochschuldichte überzeugt, belegt es im INSM-Bildungsmonitor 2021 nur Platz 12 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)