Zertifikat Kaufmann für Tourismus und Freizeit Ausbildung (IHK): Anbieter & Kurse

Abschluss

Zertifikat

Lehrgang

Kaufmann für Tourismus und Freizeit Ausbildung (IHK)

Anbieter

1 Anbieter

Zertifikat

Eine interessante Möglichkeit der akademischen Weiterbildung neben den “Klassikern” wie Master oder MBA ist das Zertifikatstudium. Hier erhalten Studierende für jedes erfolgreich belegte Modul ein Zertifikat. Unterschieden werden muss dabei zwischen dem Hochschul- und dem Teilnahmezertifikat: Ein Hochschulzertifikat bekommt, wer Prüfungsleistungen erbringt. Wie viele Leistungsnachweise pro Modul erbracht werden müssen und wie die Prüfungen aussehen, ist je nach Weiterbildung unterschiedlich. Genauere Informationen hierzu finden sich in den jeweiligen Prüfungsordnungen. Auf Hochschul-Zertifikaten sind neben den Inhalten des Moduls auch die Note und die Leistungspunkte (LPs) vermerkt. Für ein Teilnahme-Zertifikat müssen hingegen keine Prüfungen abgelegt werden. Hier genügt die Teilnahme an mindestens zwei Dritteln der Veranstaltungen. Teilnahmezertifikate geben lediglich Auskunft über die Studieninhalte des belegten Moduls. Dafür müssen Studierende hierfür keine Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ein Zertifikatstudium eignet sich besonders als berufsbegleitende Weiterbildung. Wer sich unsicher ist, ob er ein komplettes Studium ablegen kann oder möchte, hat hier die Möglichkeit sich gezielt fortzubilden, sein Praxiswissen aus dem Berufsalltag zu vertiefen und einzelne Module mit Nachweis abzuschließen. Häufig werden Zertifikatsstudiengänge als Fernstudium angeboten. Ein weiterer Vorteil dieser Form der Weiterbildung: Zertifikate machen sich als Zusatzqualifikation nicht nur gut in der Bewerbung, die darauf ausgewiesenen Leistungspunkte können sogar für ein späteres Studium angerechnet werden.

Weiterlesen...

Kaufmann für Tourismus und Freizeit Ausbildung (IHK)

In unserer Ausbildungsrubrik stellen wir dir verschiedene Ausbildungen im Tourismus vor. Der Steckbrief zur Ausbildung Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit (IHK) informiert dich über Ausbildungsinhalte, den Ablauf und welche Tätigkeiten du übernimmst.

Kaufleute für Tourismus und Freizeit arbeiten in allen möglichen Einrichtungen des Tourismus, beispielsweise bei Touristik-Informationen, bei Fremdenverkehrsämtern, in Hotels, Freizeiteinrichtungen sowie anderen Reiseunternehmen. Dort verkaufen sie touristische Dienstleistungen und informieren Besucher über das touristische Angebot. Im Vordergrund ihrer Arbeit steht der Tourismus der Region, also der deutsche Inlandstourismus.

Die Ausbildung zum/r Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit setzt sich auf der Arbeit im Praxisbetrieb sowie dem Besuch der Berufsschule zusammen. Am Arbeitsplatz übst du den direkten Kontakt mit den Kunden, lernst die eingesetzte Software kennen und bist Ansprechpartner für Partner, mit denen dein Arbeitgeber zusammenarbeitet. In der Berufsschule bekommst du das theoretische Hintergrundwissen vermittelt. Mehr Infos im erhältst du im Steckbrief.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de