Schließen

Bachelor Gesundheitstourismus in Stuttgart: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Gesundheitstourismus in Stuttgart - Dein Studienführer

Du willst deinen Gesundheitstourismus Bachelor in Stuttgart absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Stuttgart recherchiert, an denen du den Gesundheitstourismus Bachelor absolvieren kannst. Insgesamt hast du die Auswahl zwischen 2 verschiedenen Studienangeboten. Du hast für den Gesundheitstourismus Bachelor in Stuttgart die Wahl zwischen 1 Fernstudium-, 1 Vollzeit-, oder 1 Berufsbegleitendes Präsenzstudium Studienangeboten. Neben diesen 3 Studiengängen, könnte auch einer der 1 Lehrgänge von Interesse für dich sein. Oder ist dir das Sammeln von Praxiserfahrung während des Bachelor Studiums besonders wichtig? Dann ist einer der dualen Studiengänge in Gesundheitstourismus vielleicht genau das Richtige für dich!

2 Hochschulen bieten ein Bachelor Gesundheitstourismus Studium in Stuttgart an

Bachelor

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss des zweistufigen Bachelor- und Mastersystems, das Ende der 90er Jahre im Rahmen des Bologna Prozesses eingeführt wurde. Primäres Ziel war eine Verkürzung der Studiendauer und somit ein schnellerer Einstieg der Studierenden in den Arbeitsmarkt. Außerdem wurden die Studienleistungen durch die Unterteilung in Module und die Vergabe von Credit Points vereinheitlicht und somit untereinander vergleichbar gemacht. Dies erleichtert z.B. den Wechsel an andere Hochschulen sowohl im In- als auch im Ausland.

Der Bachelor ist eine Studienform, die sehr gestrafft sowie oftmals recht durchorganisiert ist und damit den Studierenden einiges abverlangt. Dafür hast du aber auch in nur 3 Jahren (seltener auch mal 4 Jahren) einen Hochschulabschluss in der Tasche, mit dem du direkt ins Berufsleben einsteigen kannst und auch auf dem internationalen Arbeitsmarkt gute Chancen hast. Alternativ kannst du dich natürlich mit einem Master weiter qualifizieren.

Im Bereich Tourismus gibt es eine Vielzahl von Bachelorstudiengängen. Die Spannbreite reicht von Gesundheitstourismus über Tourismus & Event bis hin zu Freizeitmanagement. Es gibt auch BWL-Bachelorstudiengänge, die als Schwerpunktfach Tourismus anbieten.


Gesundheitstourismus

Tourismus boomt und nicht nur das: Viele Leute fahren nicht einfach weg, um Urlaub zu machen, sondern um sich zu entspannen, etwas für ihre Fitness zu tun oder haben medizinische Gründe, warum sie sich für ein bestimmtes Reiseziel entscheiden.

Diese Inhalte erwarten dich im Studium

Wenn dich Gesundheitsthemen gleichermaßen interessieren wie Tourismusmanagement, könnte ein solches Studium die perfekte Wahl für dich sein. Du erwirbst betriebswirtschaftliche Grundlagen und ergänzt dein Studienprofil mit Themen aus Tourismus- und Gesundheitsmanagement. Zudem arbeitest du an deinen sprachlichen Skills im Projektmanagement Business English.

Karrierechancen nach dem Studium

Besser kannst du dich auf eine Karriere als Tourismusmanager mit Gesundheits-Schwerpunkt nicht vorbereiten. Der Gesundheitsfaktor im Tourismus ist nicht zu unterschätzen und bietet viele spannende berufliche Möglichkeiten. Hotels, Unternehmen und Reiseveranstalter rund um die Themen Wellness, Outdoor, Medizintourismus etc. warten auf Fachleute wie dich, um neue Konzepte an den Start zu bringen und sich für Zukunft zu wappnen.

Mit unserem ausführlichen Artikel zum Gesundheitstourismus Studium kannst du dich umfassend über die Studienrichtung informieren und die passende Hochschule dazu finden. Wir verraten dir, was du im Gesundheitstourismus Studium lernst, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und wie so ein Studium abläuft. Außerdem: Alle Hochschulen, die gesundheitstouristische Studiengänge anbieten in einer Übersicht.


Bachelor Gesundheitstourismus in Stuttgart

Bachelor Gesundheitstourismus in Stuttgart

Stuttgart

Die Hauptstadt des südwestlichen Bundeslandes Baden-Württemberg ist landschaftlich geprägt vom großen Talkessel und dem Neckartal. Stuttgart ist sehr naturbelassen: selbst das Stadtgebiet ist von zahlreichen Weinbergen und Grünanlagen umgeben. Besonders sehenswert sind das Alte und Neue Schloss am zentralen Schlossplatz. Die Stadt ist zudem bekannt für das alljährliche Volksfest Cannstatter Wasen im September/Oktober. Wirtschaftlich bedeutend als Arbeitgeber sind in Stuttgart die vielen Behörden und Einrichtungen des Landes.

Studieren in Stuttgart

Stuttgarts Hochschullandschaft hat mit vielen staatlichen und privaten Universitäten und Hochschulen einiges zu bieten. Das Angebot der Universität der Stadt ist mit insgesamt zehn Fakultäten am vielfältigsten. Dort sind rund 28.000 Studierende immatrikuliert. Doch auch die anderen Hochschulen bieten interessante Studiengänge an. Neben technischen, kreativen und sozialen Studienfächern kann sich das Angebot in Studiengängen aus dem Bereich Tourismus durchaus sehen lassen. Ein Tourismus-Studium kann in Stuttgart und Umgebung an einigen Bildungseinrichtungen aufgenommen werden, beispielsweise an der EBC Hochschule sowie der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt.

Alle Hochschulen in Stuttgart

Pro

  • Egal ob Jura oder Medizin, Medien oder Wirtschaft, dual oder Vollzeit - an den 14 Hochschulen im schwäbischen Stuttgart findest du eine große Bandbreite an Studiengängen und –formen
  • In den kleinen Cafés und Restaurants im Stuttgarter Süden typisch schwäbische Maultaschen futtern, mit Wein bewaffnet im Rosensteinpark den Nachmittag begrüßen und schließlich die großen Künstler/innen vergangener Zeiten in der Staatsgalerie bewundern
  • Du liebst Zuckerwatte, Riesenräder und bist der/die Erste im Autoscooter-Fahrersitz? Dann wirst du auf den alljährlichen Cannstatter Wasen deine Freude haben

Contra

  • Da soll noch Einer sagen, die Schwaben seien geizig – bei Mietpreisen von 19,49 pro Quadratmeter blättern die Stuttgarter/innen fürs Wohnen ordentlich was hin
  • Dicke Luft? Das kannst du in Stuttgart wörtlich nehmen, denn die Feinstaubbelastung durch den Autoverkehr ist hier überdurchschnittlich hoch
  • Man sagt den Bewohner/innen der baden-württembergischen Hauptstadt ja Humorlosigkeit nach – ein paar Gläser Riesling oder Schwarzwälder Kirschwasser haben aber doch schon so manche/n Stuttgarter/in heiter gemacht