Weiterbildung: Gesundheitstourismus

Mit einer Weiterbildung im Bereich Gesundheit und Tourismus qualifizierst du dich für eine aufstrebende Branche. Hier erläutern wir dir, welche Weiterbildungen sich mit Gesundheitstourismus beschäftigen, was du darin lernst und informieren dich über Dauer, Voraussetzungen und Kosten. Außerdem listen wir dir gleich viele passende Anbieter.

Erholen soll ein Urlaub eigentlich fast immer, aber nicht nur das: Viele Reisende wollen an ihren freien Tagen gerne aktiv etwas für ihre Gesundheit tun. Dabei kann es sich um Wellnessbehandlungen, Fitnessangebote, Sporturlaub oder die Inanspruchnahme von medizinischen Leistungen handeln. Kurzum: Gesundheit und Tourismus sind Themen, die eng miteinander verknüpft sind.

Mit einer Weiterbildung in Gesundheitstourismus kannst du dich für Aufgaben in diesem spannenden Segment der Tourismusbranche qualifzieren. Das Angebot reicht von Weiterbildungen zum Wellness- und Spa Manager oder Touristik Health Manager bis hin zur Fachkraft für Kur- und Regionaltourismus.

Gesundheitstouristische Weiterbildungen richten sich an Tourismuskaufleute, Hotelkaufleute, Reiseverkehrskaufleute und andere Mitarbeiter aus der Tourismus- und Wellnessbranche sowie auch an Quereinsteiger, die eine berufliche Neuorientierung suchen.

Mit einem Abschluss einer Weiterbildung aus dem Bereich Gesundheitstourismus kann also ein Jobwechsel anstehen: in den Tourismus oder in höhere Positionen mit Leitungsverantwortung.

Im Folgenden wollen wir näher auf die Inhalte, Voraussetzungen, Kosten und die Organisation von entsprechenden Lehrgängen eingehen.

Gesundheitstourismus Weiterbildungen im Detail

Inhalte der Weiterbildung

Die Inhalte einer gesundheitstouristischen Weiterbildung sind von Anbieter zu Anbieter verschieden und richten sich natürlich nach den konkreten Zielen der Weiterbildung.

Eine allgemeine Gesundheitstourismus Weiterbildung könnte zum Beispiel folgende Themen vermitteln:

  • Entwicklung und Besonderheiten des Gesundheits- und Wellnesstourismus
  • Internationaler Gesundheitstourismus
  • Medical Fitness und Wellness
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Marketing- und Managementmethoden im Gesundheitstourismus

Weiterbildungen, die für eine Position als Wellness und Spa Manager oder Wellnessberater vorbereiten, werden neben betriebswirtschaftlichen Grundlagen folgende Inhalte behandeln:

  • Nationaler und internationaler Wellnessmarkt  
  • Planung & Ausstattung von Spa-Anlagen
  • Recht
  • Marketing und PR für Wellness & Spa-Manager
  • Dienstleistungsmanagement, Qualitätsmanagement

Weiterbildungen, die sich mit dem Kur- oder Medizintourismus beschäftigen, könnten folgende Module beinhalten:

  • Entwicklung und Besonderheiten des Kur- und Heilbädermarktes
  • Reiseverkehrs- und Kulturgeografie
  • Kenntnisse in Pflege und Krankenbeobachtung
  • Vitalzeichen-Messungen
  • Erstversorgung bei Brüchen, Wunden, Blutstillung

Voraussetzungen

Die zu erfüllenden Voraussetzungen, um an einer gesundheitstouristischen Weiterbildung teilzunehmen, legen die einzelnen Anbieter fest. Aus diesem Grund gibt es hier keine Einheitlichkeit.

Üblicherweise werden eine abgeschlossene Berufsausbildung und erste Berufserfahrung verlangt. Diese muss nicht immer zwingend im touristischen Bereich erlangt worden sein.

Teilweise müssen zusätzlich Fremdsprachenkenntnisse vorgewiesen werden.

Dauer und Verlauf

Das Angebot an Gesundheitstourismus Weiterbildungen umfasst Lehrgänge, die in Vollzeit, berufsbegleitend oder als Fernlehrgang konzipiert sind.

Fernlehrgänge bieten den Vorteil der maximalen Flexibilität. Du kannst Lernzeiten flexibel an Berufs- und Privatleben anpassen. Du bearbeitest Studienhefte einfach online von zuhause aus und kannst auf einen Onlinecampus zurückgreifen, über den du Webinare sehen kannst oder dir Skripte runterlädst. Die meisten Gesundheitstourismus Fernlehrgänge gehen fünf Monate bis ein Jahr.

Lehrgänge, die berufsbegleitend in Form von Präsenzunterricht stattfinden, besucht man an festgelegten Wochentagen in den Abendstunden oder nimmt an mehreren Wochenenden ganztägig am Unterricht teil. Berufsbegleitende Lehrgänge dauern meisten ein halbes bis ganzes Jahr (je nach inhaltlichem Umfang).

Vollzeit-Weiterbildungen richten sich meistens an Menschen, die eine berufliche Neuorientierung anstreben. Für mehrere Wochen bis Monate nimmt man unter der Woche täglich am Unterricht teil (z.B. von 8 - 16 Uhr).

Kosten

Da jeder Anbieter unterschiedliche Gebühren für seine Gesundheitstourismus Weiterbildungen berechnet, kann hier schlecht eine pauschale Aussage getroffen werden.

Unserer Recherche nach liegen die monatlichen Preise bei rund 170 – 210 Euro. Für eine einjährige berufsbegleitende Weiterbildung sind 2.500 Euro ein realistischer Preis. Kürzere Weiterbildungen sind also in der Regel auch günstiger.

Beachte bei der Suche nach dem richtigen Anbieter, ob weitere Kosten anfallen, zum Beispiel für Studienmaterial, Anmeldung oder das Ablegen einer Prüfung.

Anerkennung des Abschlusses

Eine gute Weiterbildung sollte mit einer Abschlussprüfung, einem Test oder einer anderen schriftlichen Arbeit abschließen. Wurde die Weiterbildung beendet, erhält man im besten Fall nicht nur eine Teilnahmebescheinigung, sondern ein Zertifikat, aus dem hervorgeht, welche Inhalte behandelt wurden, wie lange die Weiterbildung gedauert hat und dass sie erfolgreich bestanden wurde. So kann man selbst und auch der Arbeitgeber davon ausgehen, dass man eine hochwertige Weiterbildung absolviert hat.

Besonders beliebt bei Weiterbildungsinteressenten und Arbeitgebern sind IHK-Zertifikate, da das Weiterbildungsprogramm der Industrie- und Handelskammern einen sehr guten Ruf genießt.

Grundsätzlich solltest du vor der Wahl einer Weiterbildung ein paar Fakten prüfen, um sicherzugehen, dass es sich um eine qualitativ hochwertige Maßnahme handelt. Das sollte immer dann der Fall sein, wenn du folgende Fragen mit „ja“ beantworten kannst.

  • Werden Informationen zu Inhalten, Dauer, Voraussetzungen und Kosten transparent dargestellt?
  • Sollte man Vorkenntnisse mitbringen?
  • Muss eine abschließende Prüfungsleistung erbracht werden?
  • Handelt es sich um erfahrene Dozenten bzw. gibt es Informationen über das Lehrpersonal?
  • Macht das Infomaterial/die Webseite einen seriösen Eindruck oder wird mit extrem positiven Versprechungen geworben? ("100%ige Aufstiegschancen" etc.)

Zusätzlich kannst du im Internet nach Erfahrungsberichten suchen. Vielleicht findest du auch Menschen über soziale Netzwerke wie Xing, die du direkt anschreiben kannst, um sie um Rat zu fragen.

Berufliche Perspektiven nach der Weiterbildung

Wie geht es nach der Weiterbildung weiter? Das hängt ganz von deinen Zielen ab. Bist du vorher bereits im touristischen Umfeld berufstätig gewesen, kannst du die Weiterbildung nutzen, um über neue Aufgaben zu verhandeln und/oder mehr Verantwortung übernehmen.

Tourismusmanager mit Gesundheitsbezug arbeiten u.a. als Spa Manager, Wellnessberater oder im Vertrieb, Marketing, Personalmanagement oder Controlling in gesundheitstouristischen Unternehmen. Arbeitgeber können Reiseveranstalter für Gesundheitsreisen, Wellnesshotels, Kurbäder, Rehakliniken oder andere Gesundheitseinrichtungen sein.

Gehalt

Was verdient man im Gesundheitstourismus? Das ist sicher nicht pauschal zu beantworten, da es schließlich darauf ankommt, welcher Tätigkeit man genau nachgeht. Außerdem spielen die Berufserfahrung, die Führungsverantwortung, die Unternehmensgröße und der Unternehmensstandort eine wichtige Rolle bei der Gehaltsgröße. Ein Jahresgehalt kann also von 30.000 - 50.000 Euro (brutto) reichen.

Um dir dennoch einen konkreteren Einblick in das Gehaltsgefüge im Gesundheitstourismus zu geben zu können, haben wir auf Gehalt.de nach Berufen in der Branche recherchiert. Beachte hierbei bitte jedoch, dass es sich um ganz individuelle Zahlen handelt, die nicht als repräsentativ angesehen werden können.

BerufGeschlecht und AlterBruttogehalt/Monat
Spa Managerinw, 30 Jahre3.155 €
Spa Managerm, 55 Jahre2.601 €
Spa Managerinw, 52 Jahre3.610 €
Spa Assistant Managerinw, 31 Jahre2.419 €
General Manager Spa Wellnessw, 36 Jahre3.820 €
Teamleader Spaw, 50 Jahre1.924 €
Gesundheitsmanagerinw, 44 Jahre2.376 €
Gesundheitsproduktmanagerinw, 22 Jahre2.110 €
Sparschwein vor kleiner Tafel mit Balkendiagramm

Der große Gehalts-Check

Um dir einen guten Eindruck von Gehältern in der Tourismusbranche zu geben, haben wir recherchiert und zeigen dir konkrete Beispiele auf:

Gehalt in der Tourismusbranche

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Tourismus":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de