Gehalt in der Tourismusbranche

Was verdient man in der Tourismusbranche? Lohnt sich ein Studium? Wir haben uns die Verdienstmöglichkeiten im Tourismus mal genauer angesehen. Die Ergebnisse unserer Recherche findest du hier.

Verglichen mit anderen Branchen, liegt der Tourismus in Sachen Gehalt leider häufig auf den hinteren Plätzen. Das sollte dich nun aber nicht abschrecken, ein touristisches Studium aufzunehmen. Zum einen: Geld ist nicht alles. Zum anderen – und noch viel wichtiger: In solchen Statistiken wird häufig nicht nach Qualifikation unterschieden. Da es im Tourismus auch viele Niedriglohn-Jobs gibt (Servicekräfte), ist der Durchschnittsverdienst der Branche eben nicht sonderlich hoch.

Mit einem Studienabschluss, ob nun "nur" der Bachelor oder zusätzlich noch der Master, hast du gute Karten besser als der Durchschnitt der Branche zu verdienen. Wie viel das sein kann, dem wollen wir jetzt auf den Grund gehen.

Das kannst du im Tourismus Management verdienen

Einstiegsgehälter nach dem Studium

Eine pauschale Aussage, was man nach dem Tourismus Studium verdient, kann man nicht treffen. Wirtschaftliche Faktoren nehmen auf das Gehalt genauso Einfluss wie die persönliche Qualifikation eines Bewerbers, Praxiserfahrung und der Hochschulabschluss.

Das jährliche Einstiegsgehalt nach dem Tourismusmanagement Studium (oder mit einem vergleichbaren Studiengang) liegt irgendwo im 30.000 Euro-Bereich (brutto). Staufenbiel.de kommt auf ein Einstiegsgehalt von Hochschulabsolventen im Schnitt auf 29.602 Euro.

Ob du diese Marke gerade mal so erreichst oder gleich ein paar tausend Euro mehr verdienst, hängt vor allem von der genauen Tätigkeit ab. Laut Gehalt.de verdienen Touristiker in ihren ersten Berufsjahren im Bereich Controlling 39.000 Euro und im Vertrieb rund 36.000 Euro. Tourismus-Eventmanager müssen mit 28.500 Euro zufrieden sein, im Bereich PR/Kommunikation liegt der Durchschnitt bei knapp 32.000 Euro.

Du siehst – 28.000 Euro sind genauso realistisch wie 39.000 Euro.

Beispiele für Gehälter im Tourismus

Um dir noch mehr Beispiele für die Verdienstchancen im Tourismus zu geben, haben wir auf Gehalt.de nachgeschaut, was Tourismusmanager und andere Touristiker verdienen. Beachte hierbei, dass es sich um ganz individuelle Zahlen handelt. Sie sollen dir lediglich die mögliche Spanne verdeutlichen.

TätigkeitGeschlecht und AlterAbschlussUnternehmensgrößeBruttogehalt/Monat
Tourismusmanagerin - Marketing Assistenzw, 36 JahreDiplomklein2.101 €
Tourismusmanagerin - Geschäftsführungw, 53 JahreMagisterklein5.289 €
Tourismusmanagerin - Servicepersonalw, 32 JahreDiplomgroß3.116 €
Produktmanagerin Touristikw, 27 JahreBachelorsehr groß2.626 €
Produktmanagerin Touristikw, 53 JahreDiplommittel2.847 €
Produktmanagerin Touristikw, 41 JahreMagistermittel3.580 €
Produktmanagerin Touristik-Einkaufw, 23 JahreBachelormittel1.822 €
Prozessmanagerin Touristikw, 50 JahreDiplomgroß4.882 €
Projektleiter Touristikm, 33 JahreDiplomklein1.682 €
Einkäuferin Touristikw, 45 JahreDiplomgroß4.394 €
Einkäufer Touristikm, 57 JahreDiplommittel3.805 €
Aviation Product Support Specialist (Technischer Kundendienst)w, 32 JahreBachelorgroß3.024 €
Betriebsleiter Luftverkehrm, 44 JahreBachelorgroß5.323 €
Vertrieb Touristik (Außendienst)m, 44 JahreBachelormittel2.848 €
Vertriebssteuerung Revenue Managementw, 32 JahreBachelorklein2.594 €
Eventmanagerinw, 33 JahreBachelormittel2.590 €
Restaurantleitungm, 33 JahreBachelormittel5.999 €
Hotelmanager (Geschäftsführung)m, 35 JahreMastersehr groß11.315 €
Hoteldirektorin (Stellvertreterin)w, 27 JahreBachelormittel2.538 €
Stadtmarketing Tourist Info (Geschäftsführung)w, 40 JahreMasterklein5.214 €
Leitung Tourist-Informationw, 38 JahreMasterklein6.835 €

Unternehmensgröße: 1-20 Mitarbeiter = klein | 21-100 Mitarbeiter = mittel | 101-1.000 Mitarbeiter = groß | > 1.000 Mitarbeiter = sehr groß

Faktoren, die das Gehalt beeinflussen

Dass die Position wichtig ist, weißt du nun. Es gibt aber noch weitere Faktoren, die maßgebliche Auswirkungen auf deinen Kontostand haben.

Einige Unternehmen legen auf einen möglichst hohen Bildungsabschluss wert. Hier kann es durchaus sein, dass ein Absolvent mit Tourismus-Master oder ein höheres Einstiegsgehalt bekommt als ein Absolvent mit Bachelorabschluss. Du solltest jetzt allerdings nicht in Panik verfallen. Das ist ein Kann-Kriterium und kein Muss-Kriterium – und entspricht keineswegs die Regel. Auch mit einem Bachelorabschluss bekommst du ein angemessenes Einstiegsgehalt als Tourismusmanager.

Große Unternehmen zahlen häufig ein höheres Gehalt als kleine und mittelständische Unternehmen. Unternehmen, die einem Tarifvertrag angeschlossen sind, zahlen festgelegte Gehälter. Der Verhandlungsspielraum ist hier deutlich geringer als in Unternehmen ohne Tarifvertrag. Dafür musst du hier nicht befürchten, dass Gehälter stark gedrückt werden.

Kleine Unternehmen solltest du aber nicht kategorisch ausschließen. Hier sind die Hierarchien oft flacher und die Aufstiegschancen größer. Du kannst also wesentlich schneller in eine höhere Position aufsteigen und somit auch ein höheres Gehalt verlangen. In großen Unternehmen sind die Karrierewege oft deutlich länger.

Tipps für die Gehaltsverhandlung

Wie kann ich mein Einstiegsgehalt im Tourismus erhöhen? Ein Patentrezept gibt es auch hier leider nicht. Oft werden Gehälter in einer Höhe gezahlt, die dem Unternehmen angemessen scheint oder aber in einer Höhe, die sich das Unternehmen eben leisten kann. Grundsätzlich wird das Gehalt in einem Tourismusunternehmen an deinen Kenntnissen und Fähigkeiten, also deiner Qualifikation, bemessen.

Hast du während der Studienzeit verschiedene Praktika im Tourismus gemacht oder vielleicht ein Praxissemester eingeschoben, erhöht dies gleichsam deine Qualifikation. Das Beherrschen verschiedener Sprachen oder spezieller Computer-Programme (sollte dies für den Job relevant sein) verbessern deine Ausgangsposition in Gehaltsverhandlungen.

In der Gehaltsverhandlung: Du musst vernünftig und glaubwürdig, am besten mit konkreten Beispielen, begründen, warum du ein höheres Gehalt bekommen solltest. Denk immer daran, dass die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt groß ist. Solltest du einen Job zu einem bestimmten Gehalt nicht machen sollen, übernimmt das gerne ein anderer Bewerber. Das soll aber auch nicht heißen, dass du dich unter deinem Wert verkaufen solltest.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,38 /5 (Abstimmungen: 8)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de