Schließen
Sponsored

Bachelor Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Göttingen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Göttingen - Dein Studienführer

Du willst deinen Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Bachelor in Göttingen absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen mit Standort in Göttingen, an denen du den Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für den Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Bachelor in Göttingen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss des zweistufigen Bachelor- und Mastersystems, das Ende der 90er Jahre im Rahmen des Bologna Prozesses eingeführt wurde. Primäres Ziel war eine Verkürzung der Studiendauer und somit ein schnellerer Einstieg der Studierenden in den Arbeitsmarkt. Außerdem wurden die Studienleistungen durch die Unterteilung in Module und die Vergabe von Credit Points vereinheitlicht und somit untereinander vergleichbar gemacht. Dies erleichtert z.B. den Wechsel an andere Hochschulen sowohl im In- als auch im Ausland.

Der Bachelor ist eine Studienform, die sehr gestrafft sowie oftmals recht durchorganisiert ist und damit den Studierenden einiges abverlangt. Dafür hast du aber auch in nur 3 Jahren (seltener auch mal 4 Jahren) einen Hochschulabschluss in der Tasche, mit dem du direkt ins Berufsleben einsteigen kannst und auch auf dem internationalen Arbeitsmarkt gute Chancen hast. Alternativ kannst du dich natürlich mit einem Master weiter qualifizieren.

Im Bereich Tourismus gibt es eine Vielzahl von Bachelorstudiengängen. Die Spannbreite reicht von Gesundheitstourismus über Tourismus & Event bis hin zu Freizeitmanagement. Es gibt auch BWL-Bachelorstudiengänge, die als Schwerpunktfach Tourismus anbieten.


Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement

In dieser Branche ist immer was los: Der Tourismus wächst weltweit, die Übernachtungen in Hotels steigen und alle wollen erlebnisorientierte Angebote. Kein Wunder also, dass die Bereiche Tourismus, Hotellerie und Eventmanagement so häufig innerhalb eines Studiengangs angeboten werden – Schnittstellen gibt es hier jede Menge.

Das Studium: Inhalte, Dauer und Verlauf

Wenn die Worte Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement dein Herz schneller schlagen lassen, qualifiziere dich doch für die Branche mit einem gleichnamigen Studium! Denn im Studium erwirbst du BWL-Know-how und bekommst einen Einblick in die drei Teilbereiche. Neben den typischen BWL-Fächer erwarten dich spannende Themen wie z.B. Nachhaltigkeit, E-Tourismus oder Geschäftstourismus.

Genau so wie dein späterer Berufsalltag ist auch dein Studium sehr abwechslungsreich gestaltet. Deine Studienzeit verbringst du nicht nur an der Hochschule, sondern kannst mit einem Praktikum sowie Auslandsaufenthalt rechnen.Somit werden Theorie und Praxis optimal miteinander verknüpft. Den Bachelorabschluss erwirbst du in der Regel in sechs oder sieben Semestern.

Karrierechancen im Schnell-Check

Nach dem Studium hast du zahlreiche Jobmöglichkeiten. Du verfügst nämlich über umfassendes BWL-Know-how, was überall gebraucht wird. Mit deinem Spezialwissen im Tourismusmangement, in den Besonderheiten des Hotelwesens und des Veranstaltungsmanagements wirst du zur begehrten Arbeitskraft bei Reiseveranstaltern, Marekting- und Eventagenturen, Unternehmensberatungen, Reisevermittlern oder bei Hotels.

In unserem ausführlichen Artikel zum Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studium bekommst du alle wichtigen Infos auf einen Blick. Von den Studieninhalten, über die Voraussetzungen bis zu den Karriereperspektiven lassen wir hier nichts aus. Plus: Wir listen dir alle Hochschulen, die ein Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studium anbieten auf!


Weitere Informationen zum Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studium
Bachelor Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Göttingen

Bachelor Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Göttingen

Göttingen

Die Stadt in Südniedersachen wurde 953 erstmals urkundlich erwähnt und erhielt um 1230 die Stadtrechte. Im Jahr 1737 wurde die Georg-August-Universität gegründet. Göttingen gilt daher als eine der ältesten Universitätsstädte Deutschlands. Rund um das Stadtgebiet befinden sich Naturschutzgebiete. Die Altstadt von Göttingen ist weitgehend erhalten und ist geprägt von zahlreichen Fachwerkhäusern, die der Stadt ein romantisches Flair verleihen.

Tourismus in Göttingen studieren

Göttingen hat keine Universität, sondern ist eine Universität, denn neben der Georg-August-Universität gibt es weitere Hochschulen und Berufsakademien sowie zahlreiche renommierte Forschungseinrichtungen, darunter fünf Max-Planck-Institute. Die 45 Nobelpreisträger, die mit der Stadt verbunden sind, sprechen für Göttingen als herausragenden Ort der „Gelehrsamkeit“.

Die Hochschulen bieten insgesamt über 160 Studienfächer zur Auswahl an. „Tourismus- und Sportmanagement“ sowie „Tourism and Travel Management“ werden an der PFH als Präsenz- oder Fernstudium angeboten. Das Studium kann mit dem Bachelor oder Master abgeschlossen werden.

Göttingen ist mit seinen moderaten Lebenshaltungskosten und seinem reichhaltigem Kultur- und Freizeitangebot ein beliebter Studienort.

Alle Hochschulen in Göttingen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar