Schließen

Bachelor Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Sachsen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Sachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Bachelor in Sachsen absolvieren? Wir haben für dich 6 Hochschulen mit Standort in Sachsen, an denen du den Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 6 Hochschulangebote für den Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Bachelor in Sachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

6 Hochschulen bieten ein Bachelor Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studium in Sachsen an

Bachelor

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss des zweistufigen Bachelor- und Mastersystems, das Ende der 90er Jahre im Rahmen des Bologna Prozesses eingeführt wurde. Primäres Ziel war eine Verkürzung der Studiendauer und somit ein schnellerer Einstieg der Studierenden in den Arbeitsmarkt. Außerdem wurden die Studienleistungen durch die Unterteilung in Module und die Vergabe von Credit Points vereinheitlicht und somit untereinander vergleichbar gemacht. Dies erleichtert z.B. den Wechsel an andere Hochschulen sowohl im In- als auch im Ausland.

Der Bachelor ist eine Studienform, die sehr gestrafft sowie oftmals recht durchorganisiert ist und damit den Studierenden einiges abverlangt. Dafür hast du aber auch in nur 3 Jahren (seltener auch mal 4 Jahren) einen Hochschulabschluss in der Tasche, mit dem du direkt ins Berufsleben einsteigen kannst und auch auf dem internationalen Arbeitsmarkt gute Chancen hast. Alternativ kannst du dich natürlich mit einem Master weiter qualifizieren.

Im Bereich Tourismus gibt es eine Vielzahl von Bachelorstudiengängen. Die Spannbreite reicht von Gesundheitstourismus über Tourismus & Event bis hin zu Freizeitmanagement. Es gibt auch BWL-Bachelorstudiengänge, die als Schwerpunktfach Tourismus anbieten.


Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement

In dieser Branche ist immer was los: Der Tourismus wächst weltweit, die Übernachtungen in Hotels steigen und alle wollen erlebnisorientierte Angebote. Kein Wunder also, dass die Bereiche Tourismus, Hotellerie und Eventmanagement so häufig innerhalb eines Studiengangs angeboten werden – Schnittstellen gibt es hier jede Menge.

Das Studium: Inhalte, Dauer und Verlauf

Wenn die Worte Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement dein Herz schneller schlagen lassen, qualifiziere dich doch für die Branche mit einem gleichnamigen Studium! Denn im Studium erwirbst du BWL-Know-how und bekommst einen Einblick in die drei Teilbereiche. Neben den typischen BWL-Fächer erwarten dich spannende Themen wie z.B. Nachhaltigkeit, E-Tourismus oder Geschäftstourismus.

Genau so wie dein späterer Berufsalltag ist auch dein Studium sehr abwechslungsreich gestaltet. Deine Studienzeit verbringst du nicht nur an der Hochschule, sondern kannst mit einem Praktikum sowie Auslandsaufenthalt rechnen.Somit werden Theorie und Praxis optimal miteinander verknüpft. Den Bachelorabschluss erwirbst du in der Regel in sechs oder sieben Semestern.

Karrierechancen im Schnell-Check

Nach dem Studium hast du zahlreiche Jobmöglichkeiten. Du verfügst nämlich über umfassendes BWL-Know-how, was überall gebraucht wird. Mit deinem Spezialwissen im Tourismusmangement, in den Besonderheiten des Hotelwesens und des Veranstaltungsmanagements wirst du zur begehrten Arbeitskraft bei Reiseveranstaltern, Marekting- und Eventagenturen, Unternehmensberatungen, Reisevermittlern oder bei Hotels.

In unserem ausführlichen Artikel zum Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studium bekommst du alle wichtigen Infos auf einen Blick. Von den Studieninhalten, über die Voraussetzungen bis zu den Karriereperspektiven lassen wir hier nichts aus. Plus: Wir listen dir alle Hochschulen, die ein Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studium anbieten auf!


Bachelor Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Sachsen?

Bachelor Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Sachsen?

Sachsen

Der Freistaat Sachsen liegt im Osten der Bundesrepublik Deutschland. Dresden ist die Landeshauptstadt und zugleich ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt in Sachen Industrie und Bildung. Sachsen hat neben vielen verschiedenen Dialekten einiges Mehr zu bieten. So reicht das Spektrum von Automobilindustrie (ehemals Horch- Werke) über das UNESCO Weltkulturerbe Sächsische Schweiz bis zu pulsierenden jungen Städten wie Leipzig oder Chemnitz.

Tourismus in Sachsen studieren

Das Angebot an traditionsreichen und leistungsstarken Universitäten ist ebenfalls bestechend. Die Hochschulen des Bundeslandes bieten ein breites Spektrum an Studiengängen. Diese reichen von Rechtswissenschaften über Sozialpädagogik bis hin zum Ingenieurswesen. Dresden bietet beispielsweise Spezialisierungen wie Destinationsmanagement, Hotelmanagement oder eCommerce in Tourism auf dem Gebiet des Tourismus- Studienganges an. Zudem besteht die Möglichkeit ein Studium in den Bereichen "Business Management (Schwerpunkt Hotel, Tourismus und Event" und "Tourismusmanagement" aufzunehmen.

Alle Hochschulen in Sachsen

Pro

  • Sachsen, da wo die Hochschulen an den Bäumen wachsen – und es stimmt, die Dichte an Akademien und Unis ist für so ein kleines Bundesland relativ hoch
  • Im INSM Bildungsmonitor konnte das Land 2021 erneut den ersten Platz erreichen und überzeugt vor allem durch Forschungsorientierung und eine internationale Ausrichtung an den Hochschulen (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)
  • Leipzig ist das neue Berlin und Dresden nennt man Elbflorenz – egal, ob du also hippe Partyumgebung oder La Dolce Vita auf Ostdeutsch suchst, in Sachsen wirst du fündig

Contra

  • In Sachsen da sächselt man – das kann man jetzt so oder so finden
  • Beim Kurzurlaub in der Lausitz noch eben die Vorlesung streamen? Schnelles Internet ist in Sachsen vor allem auf dem Land ausbaufähig
  • Nazis, Ossis, Querdenker? Das Bundesland kämpft mit Vorurteilen und so wirst auch du bei der Angabe deines Studienortes immer wieder damit konfrontiert werden