Schließen
Sponsored

Fernstudium Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Regensburg gesucht?

Fernstudium Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Regensburg - Dein Studienführer

Du willst Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement als Fernstudium in Regensburg absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Regensburg recherchiert, an denen du Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement als Fernstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement als Fernstudium in Regensburg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Fernstudium

Ein Fernstudium bietet dir maximale Flexibilität zum studieren. Du kannst lernen wann und wo du willst und somit dein Studium mit einer Berufstätigkeit und/oder deiner Familie in Einklang bringen.

Wie genau das Fernstudium ausgestaltet ist, hängt dabei von der jeweiligen Hochschule ab. Viele Hochschulen sehen auch Präsenzphasen vor, die teilweise auf freiwilliger Basis sind und meist in Blöcken organisiert über das Wochenende stattfinden. Die Lehrmaterialien kannst du dir entweder online über das Hochschulportal runterladen oder bekommst sie meist in Form von Skripten direkt nach Hause zugeschickt. Deine Lernerfolge werden in regelmäßigen Abständen z.B. in Form von Einsendeaufgaben und Prüfungen kontrolliert.

Im Bereich Tourismus gibt es eine Vielzahl an Bildungsanbietern, die Studiengänge wie Tourismusmanagement, Tourismus & Event oder Gesundheitstourismus anbieten. Die Kosten für Fernstudiengänge in Deutschland variieren erheblich, daher lohnt sich ein genauer Vergleich. Außerdem solltest du stets darauf achten, dass es sich um einen akkreditierten Abschluss einer staatlich anerkannten Hochschule handelt, da der Begriff des Fernstudiums nicht geschützt ist.


Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement

In dieser Branche ist immer was los: Der Tourismus wächst weltweit, die Übernachtungen in Hotels steigen und alle wollen erlebnisorientierte Angebote. Kein Wunder also, dass die Bereiche Tourismus, Hotellerie und Eventmanagement so häufig innerhalb eines Studiengangs angeboten werden – Schnittstellen gibt es hier jede Menge.

Das Studium: Inhalte, Dauer und Verlauf

Wenn die Worte Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement dein Herz schneller schlagen lassen, qualifiziere dich doch für die Branche mit einem gleichnamigen Studium! Denn im Studium erwirbst du BWL-Know-how und bekommst einen Einblick in die drei Teilbereiche. Neben den typischen BWL-Fächer erwarten dich spannende Themen wie z.B. Nachhaltigkeit, E-Tourismus oder Geschäftstourismus.

Genau so wie dein späterer Berufsalltag ist auch dein Studium sehr abwechslungsreich gestaltet. Deine Studienzeit verbringst du nicht nur an der Hochschule, sondern kannst mit einem Praktikum sowie Auslandsaufenthalt rechnen.Somit werden Theorie und Praxis optimal miteinander verknüpft. Den Bachelorabschluss erwirbst du in der Regel in sechs oder sieben Semestern.

Karrierechancen im Schnell-Check

Nach dem Studium hast du zahlreiche Jobmöglichkeiten. Du verfügst nämlich über umfassendes BWL-Know-how, was überall gebraucht wird. Mit deinem Spezialwissen im Tourismusmangement, in den Besonderheiten des Hotelwesens und des Veranstaltungsmanagements wirst du zur begehrten Arbeitskraft bei Reiseveranstaltern, Marekting- und Eventagenturen, Unternehmensberatungen, Reisevermittlern oder bei Hotels.

In unserem ausführlichen Artikel zum Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studium bekommst du alle wichtigen Infos auf einen Blick. Von den Studieninhalten, über die Voraussetzungen bis zu den Karriereperspektiven lassen wir hier nichts aus. Plus: Wir listen dir alle Hochschulen, die ein Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studium anbieten auf!


Weitere Informationen zum Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studium
Fernstudium Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Regensburg

Fernstudium Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement in Regensburg

Regensburg

Regensburg ist die Hauptstadt des Regierungsbezirks Oberpfalz und hat knapp 150. 000 Einwohner. Mit der 1962 gegründeten Universität gilt Regensburg als eine relativ „junge“ Universitätsstadt. Regensburg liegt im nördlichen Bereich der Donau und an den Mündungen der Flüsse Regen und Naab. Regensburg ist der Endpunkt der historischen Bayerischen Eisenstraße, auf der Metallprodukte produziert und umgeschlagen wurden. Das mittelalterliche Erbe zeigt sich auch im Stadtbild, denn Regensburg ist die einzige deutsche Großstadt, die im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört wurde. Auch heute noch dominiert das verarbeitende Gewerbe wie der Maschinen- und Automobilbau und die Elektrotechnik.

Tourismus in Regensburg studieren

Die Universität Regensburg mit allen Fakultäten befindet sich unweit der Altstadt. Den Einrichtungen der Hochschule sind Forschungs- und Gründerzentren angeschlossen, die sich mit IT-Sicherheit, Biotechnologie und Life-Sciences beschäftigen. Die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie bietet den Studiengang „Tourismusmanager“ an, der speziell auf Nachwuchskräfte für mittlere Führungspositionen ausgerichtet ist. In dem 4-semestrigen berufsbegleitenden Studium können sich auch „Quereinsteiger“ im Bereich Tourismus qualifizieren. Nach dem Besuch der Blockmodule können sich Studenten in den Gassen der Altstadt amüsieren, das reichhaltige Kulturangebot genießen oder in den umliegenden Naturlandschaften entspannen.

Alle Hochschulen in Regensburg

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch