Schließen
Sponsored

Bachelor International Tourism Management in Niedersachsen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor International Tourism Management in Niedersachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen International Tourism Management Bachelor in Niedersachsen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Niedersachsen, an denen du den International Tourism Management Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den International Tourism Management Bachelor in Niedersachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss des zweistufigen Bachelor- und Mastersystems, das Ende der 90er Jahre im Rahmen des Bologna Prozesses eingeführt wurde. Primäres Ziel war eine Verkürzung der Studiendauer und somit ein schnellerer Einstieg der Studierenden in den Arbeitsmarkt. Außerdem wurden die Studienleistungen durch die Unterteilung in Module und die Vergabe von Credit Points vereinheitlicht und somit untereinander vergleichbar gemacht. Dies erleichtert z.B. den Wechsel an andere Hochschulen sowohl im In- als auch im Ausland.

Der Bachelor ist eine Studienform, die sehr gestrafft sowie oftmals recht durchorganisiert ist und damit den Studierenden einiges abverlangt. Dafür hast du aber auch in nur 3 Jahren (seltener auch mal 4 Jahren) einen Hochschulabschluss in der Tasche, mit dem du direkt ins Berufsleben einsteigen kannst und auch auf dem internationalen Arbeitsmarkt gute Chancen hast. Alternativ kannst du dich natürlich mit einem Master weiter qualifizieren.

Im Bereich Tourismus gibt es eine Vielzahl von Bachelorstudiengängen. Die Spannbreite reicht von Gesundheitstourismus über Tourismus & Event bis hin zu Freizeitmanagement. Es gibt auch BWL-Bachelorstudiengänge, die als Schwerpunktfach Tourismus anbieten.


International Tourism Management

Um die Welt jetten, in der Sonne liegen und Hotels testen? Naja, ganz so sieht der Alltag eines internationalen Tourismusmanagers nicht aus - spannend ist er aber trotzdem. Die weltweite Tourismusindustrie ist ein Wachstumsmarkt und verspricht hervorragende Karrierechancen für viele spannende Bereiche.

Das Studium: Inhalte und Voraussetzungen

Im Laufe des Studiums wirst du nicht nur zum BWL-Ass, sondern auch ein Tourismus-Profi. Du lernst die Besonderheiten der Tourismuswirtschaft kennen und bereitest dich auf eine internationale Karriere vor. Zu deinem Studienplan gehören Fächer, wie beispielsweise Business Law, Marketing oder Project Management.

Zu den Schwerpunkten im International Tourism Management Studium können die Themen Tour Operator Management, Health Tourism oder Business Travel Management zählen.

Da der Studiengang international ausgerichtet ist, solltest du vor Studienbeginn deine Sprachkenntnisse in Englisch auffrischen. Zudem kann es sein, dass der Studiengang NC-beschränkt ist oder dich ein Eignungstest erwartet. Du solltest in jedem Fall die Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife vorweisen können.

Karrierechancen im Schnell-Check

Mit einem Studienabschluss in International Tourism Management stehen dir in Deutschland und auf der ganzen Welt beruflich viele Türen offen: Du kannst Reisekonzepte erstellen, Verträge aushandeln, Projekte leiten oder ein Tourismusunternehmen managen.

Dabei mit Kunden und anderen Akteuren auf Englisch sprechen, betriebswirtschaftliche Zahlen auswerten und Trends in der Tourismusbranche erkennen, sind für dich dann kein Problem. Mit einem Studium im Bereich internationales Tourismusmanagement hast du BWL- und Tourismus-Know-how auf höchstem Niveau!

Um dir die Studienwahl zu erleichtern, haben wir in unserem ausführlichen Artikel zum International Tourism Management Studium alle Infos zusammengestellt, die du brauchst: die Studieninhalte, Voraussetzungen, Ablauf und Karriereperspketiven. Plus: Wir listen dir alle Hochschulen, die ein International Tourism Studium anbieten ganz praktisch auf. Mit einem Klick hast du sie alle in einer Übersicht!


Weitere Informationen zum International Tourism Management Studium
Bachelor International Tourism Management in Niedersachsen?

Bachelor International Tourism Management in Niedersachsen?

Niedersachsen

Die Geschichte des zweitgrößten Bundesland Deutschlands geht auf die Zeit der Völkerwanderung zurück. Im dritten nachchristlichen Jahrhundert besiedelten die Sachsen das Gebiet des heutigen Niedersachsens. Neben der Hauptstadt Hannover sind weitere große Städte: Osnabrück, Wolfsburg oder auch Braunschweig. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zählt nicht nur die Wolfsburger "Autowelt", sondern auch der "Heidepark Soltau" oder die "Herrenhäuser Gärten". Besonders zu empfehlen ist außerdem ein Spaziergang entlang des Maschsees.

Tourismus in Niedersachsen studieren

Niedersachsen lockt nicht nur Erholungssuchende, sondern auch immer mehr Studierende. Das Bundesland verfügt über Universitäten in neun Städten. Darüber hinaus sind Studierende in acht verschiedenen Hochschulen eingeschrieben. Die mit über 20.000 Studierenden größte Bildungseinrichtung Niedersachsens ist die "TU Braunschweig". An verschiedenen Bildungseinrichtungen in Niedersachsen haben Männer und Frauen die Möglichkeit, im Tourismus-Sektor zu studieren. Darunter beispielsweise die Studiengänge "Tourismusmanagement" und "Tourismuswirtschaft". An einigen Hochschulen besteht neben einem Präsenzstudium auch die Möglichkeit ein Onlinestudium zu absolvieren.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar