Schließen

Master BWL - Tourismus in Niedersachsen: Hochschulen & Studiengänge

Master BWL - Tourismus in Niedersachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen BWL - Tourismus Master in Niedersachsen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Niedersachsen, an denen du den BWL - Tourismus Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den BWL - Tourismus Master in Niedersachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

2 Hochschulen bieten ein Master BWL - Tourismus Studium in Niedersachsen an

Master

Ein Master baut auf ein zuvor absolviertes Bachelorstudium auf. Natürlich wirst du auch zugelassen, wenn du einen klassischen Studienabschluss wie z.B. Magister oder Diplom gemacht hast. Da es leider für viele Studiengänge mehr Bewerber als freie Plätze gibt, sind viele Fächer mit einem NC belegt. Einige Hochschulen führen außerdem interne Auswahlverfahren durch. Je nach Studienfach kann auch Berufserfahrung oder ein Praktikum Voraussetzung für die Zulassung zum Studium sein.

Genau wie der Bachelor ist der Master auch in Module unterteilt. Ein Modul fasst dabei ein oder mehrere Veranstaltungen mit einem Lernziel zusammen. Für die Studienleistungen werden Credit Points (CPs) vergeben. Hierdurch wird eine bessere Vergleichbarkeit - auch auf internationaler Ebene - der Studiengänge untereinander erreicht. Dieses System erleichtert z.B. den Hochschulwechsel und später auch den Einstieg in den internationalen Arbeitsmarkt.

Ein Master im Bereich Tourismus kann sowohl konsekutiv als auch nicht-konsekutiv sein. Das heißt, der konsekutive Master setzt bereits einen Bachelorstudium im Bereich Tourismus voraus, bzw. eine bestimmte Anzahl von CPs, die du im Bereich Tourismus und/oder BWL erworben haben solltest. Es gibt aber auch viele Studiengänge im Bereich Tourismus, die offen für Quereinsteiger aus anderen Fachrichtungen sind.


BWL - Tourismus

Ein BWL-Studium verspricht beste Zukunftsaussichten, denn Allrounder mit ordentlichem betriebswirtschaftlichem Wissen im Gepäck sind in Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen gefragt. Was noch besser ist: Sich auf einen Bereich spezialisieren, um zum Experten für ein Gebiet zu werden, zum Beispiel den Tourismus.

Diese Inhalte erwarten dich im Studium

Du erwirbst zunächst betriebswirtschaftliche Grundlagen und lernst, wie ein Unternehmen in allen seinen Einzelheiten funktioniert. Dabei begegnest du typischen BWL-Fächern, wie z.B. Rechnungswesen, Wirtschaftsrecht und Prozessmanagement. Zudem verbesserst du deine sprachlichen Skills und bekommst einen Einblick in Unternehmensführung und Personalmanagement. Als Schwerpunkte werden dich Tourismus-, Hotel- und Eventthemen erwarten.

Karrierechancen im Schnell-Check

BWLer sind gefragte Absolventen, vor allem dann, wenn sie über Spezialwissen verfügen. In der Tourismusbranche kannst du mit deinem Touristik-Know-how bei Reiseveranstaltern, Airlines, Buchungsvermittlern, Hotels, Resorts und Destinationsmarketern richtig punkten und spannende Aufgaben als Tourismusmanager übernehmen.

Wenn du dich für ein BWL-Studium mit Tourismus-Schwerpunkt interessierst, haben wir genau das richtige für dich: In unserem ausführlichen Artikel zum BWL-Tourismus Studium listen wir dir alle Hochschulen auf, die BWL-Studiengänge mit Tourismus-Vertiefung anbieten. Aber nicht nur das: Wir sagen dir auch, welche Studieninhalte du erlernst, welche Voraussetzungen du erfüllen musst und wie es karrieremäßig weitergehen könnten.


Master BWL - Tourismus in Niedersachsen?

Master BWL - Tourismus in Niedersachsen?

Niedersachsen

Die Geschichte des zweitgrößten Bundesland Deutschlands geht auf die Zeit der Völkerwanderung zurück. Im dritten nachchristlichen Jahrhundert besiedelten die Sachsen das Gebiet des heutigen Niedersachsens. Neben der Hauptstadt Hannover sind weitere große Städte: Osnabrück, Wolfsburg oder auch Braunschweig. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten zählt nicht nur die Wolfsburger "Autowelt", sondern auch der "Heidepark Soltau" oder die "Herrenhäuser Gärten". Besonders zu empfehlen ist außerdem ein Spaziergang entlang des Maschsees.

Tourismus in Niedersachsen studieren

Niedersachsen lockt nicht nur Erholungssuchende, sondern auch immer mehr Studierende. Das Bundesland verfügt über Universitäten in neun Städten. Darüber hinaus sind Studierende in acht verschiedenen Hochschulen eingeschrieben. Die mit über 20.000 Studierenden größte Bildungseinrichtung Niedersachsens ist die "TU Braunschweig". An verschiedenen Bildungseinrichtungen in Niedersachsen haben Männer und Frauen die Möglichkeit, im Tourismus-Sektor zu studieren. Darunter beispielsweise die Studiengänge "Tourismusmanagement" und "Tourismuswirtschaft". An einigen Hochschulen besteht neben einem Präsenzstudium auch die Möglichkeit ein Onlinestudium zu absolvieren.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar