Berufsprofil: Tourismusdirektor

Reisenden, die einen bestimmten Urlaubsort oder eine Urlaubsregion besuchen, wird kaum auffallen, dass alle touristischen Belange einer Destination, beispielsweise eines Kurortes, eine gewisse Koordination erfordern und bestimmten Konzepten folgen. Die Ausarbeitung und Umsetzung solcher Konzepte ist jedoch ausschlaggebend für die Entwicklung des Tourismus am jeweiligen Urlaubsort.

Aufgaben: Was macht ein Tourismusdirektor?

Ein Tourismusdirektor verfolgt das Ziel, eine Destination möglichst attraktiv zu gestalten und den dortigen Tourismus zu fördern. Als Leiter der Geschäfte im Kurbetrieb oder Tourismus einer Destination koordiniert man alle anfallenden touristischen und kulturellen Aufgaben, entwickelt Konzepte zur Förderung des eingangs genannten Ziels und strebt dessen Umsetzung an. So organisiert ein Tourismusdirektor etwa Events oder andere Projekte und ist zuständig für Unterhalt und Neugestaltung touristischer Einrichtungen.

Gleichzeitig ist der Tourismusdirektor für die Budgetverwaltung und Betriebsführung und ebenso für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Die Arbeit ist außerdem geprägt von der engen Zusammenarbeit mit Gewerbe, Hotellerie, Vereinen, Besuchern und Einwohnern der Destination. 

Voraussetzungen: Wie wird man Tourismusdirektor?

Die Arbeit eines Tourismusdirektors ist durch vielfältige Aufgaben geprägt, weshalb es sich um einen anspruchsvollen Beruf handelt, der eine hohe Belastbarkeit und Flexibilität erfordert. Zudem sind ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Zielorientierung durchaus förderlich für die erfolgreiche Ausübung dieses Berufs. Ein Tourismusdirektor sollte außerdem teamfähig und kommunikationsfreudig sein, da der ständige Austausch mit anderen wesentlicher Bestandteil des Berufs ist. Für kreative Menschen kann das Berufsbild des Tourismusdirektors besonders attraktiv sein, da sich viele Gestaltungsfreiräume ergeben.

Ein abgeschlossenes Fach- oder Hochschulstudium im Bereich Betriebswirtschaft, vorzugsweise mit einem Schwerpunkt im Tourismusbereich, qualifiziert für die Ausübung des Berufs. Ebenso sollten Bewerber für die Stelle eines Tourismusdirektors über mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Vermarktung, Weiterentwicklung einer Destination und der Zusammenarbeit in touristischen Betrieben und Organisationen verfügen. 

Jobbörse

War dieser Text hilfreich für dich?

4,20 /5 (Abstimmungen: 5)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de